Gabriele Mathes: Als die Geborgenheit Risse bekam

16. April 2013, 18:11
posten

Die Filmemacherin konstruiert aus alten Homemovies bestechende Erzählungen, die individuelle Erinnerungen mit kollektiver Erfahrung verzahnen

Wien – Eine kleine Möbelfirma in Familienbesitz gerät in den 1970er-Jahren aufgrund der industriellen Konkurrenz mehr und mehr unter Druck, bis sie schließlich hochverschuldet zusperren muss. Die Geschichte kann man so zusammenfassen – oder so beleuchten, wie es die Off-Erzählerin tut: in narrativen Momentaufnahmen, aus der Perspektive einer Heranwachsenden, deren Gefühl von Geborgenheit vor diesem Hintergrund allmählich Risse bekommt und die im Verhalten der Eltern Widersprüche erkennt.

Zu leicht verschlissenen Super-8-Aufnahmen, die familiären Alltag zeigen, unterhält dieser achronologisch komponierte Off-Text einen losen Verweischa rakter. Die Assoziationen gehen über das Private hinaus: Ob die Personen und Schauplätze jene sind, von denen die Rede ist, ist für die  Betrachter zweitrangig. Schließlich ist das hier Beschriebene kein Einzelfall.

Eine Million Kredit ist normal, sagt mein Großvater heißt die fesselnde Filmminiatur von 2006, mit der Gabriele Mathes auch international auf Festivals reüssierte. 2012 folgte Flaschenpost. Auch darin versieht Mathes ihr Bildmaterial – diesmal handelt es sich um Videobänder – mit einer mehrschichtigen Off-Erzählung, verzahnt individuelle Erinnerungen mit kollektiver Erfahrung. Die Ereignisse sind im Herbst 1987 verortet. Zigtausende demons trieren in Wien gegen Sozialabbau, die Ergebnisse der im Zuge der Waldheim-Affäre eingesetzten Historikerkommission werden erwartet – und die Ich-Erzählerin erlebt das gewalttätige Ende einer Beziehung.

Der Abend im Mumok-Kino, der diese beiden Arbeiten, begleitet von einem Gespräch mit der Filmemacherin, zeigt, ist auch Auftakt zu weiteren Filmprogrammen, die unter dem Titel Der geteilte Himmel bis 27. April an fünf weiteren Schauplätzen in Wien zu sehen sind. (Isabella Reicher, DER STANDARD, 17.4.2013)

17.4., Mumok-Kino, 19.00

www.sixpackfilm.com

  • Familiengeschichte, gespiegelt in wirtschaftlichem Abstieg: "Eine Million Kredit ist normal, sagt mein Großvater".
    foto: sixpack

    Familiengeschichte, gespiegelt in wirtschaftlichem Abstieg: "Eine Million Kredit ist normal, sagt mein Großvater".

Share if you care.