"Strike Vector": Indie-Studio beeindruckt mit Raumschiff-Shooter

16. April 2013, 12:59
37 Postings

Vier unabhängige Entwickler wollen das Weltall mit Dogfights aufmischen

Mit ihrem Raumschiff-Shooter "Strike Vector" scheinen vier ehemalige Entwickler der Studios Quantic Dream, Sony Liverpool und Dontnod in die Fußstapfen glorreicher Genrevertreter wie "Wing Commander" schlüpfen zu wollen. Das komplett eigenfinanzierte Spiel setzt auf moderne Technologie auf Basis der Unreal Engine und futuristische Flugobjekte, die sich so schnell wie Jets fliegen lassen, aber auch wendig wie Mechs sind.

Bewegliche Flieger

Die Dogfights finden dem ersten Trailer zufolge auf gigantischen Basisstationen oder Frachtern statt, die sowohl offene Areale als auch beklemmende Schächte bieten. Der Fokus liege klar auf Mehrspielerschlachten, wobei es auch einen Einzelspielermodus geben werde. Zurzeit wird "Strike Vector" für PC entwickelt, die Umsetzung für andere Plattformen wird jedoch ebenfalls angedacht. (zw, derStandard.at, 16.4.2013)

(Video: "Strike Vector")

  • Artikelbild
    foto: screenshot
Share if you care.