Promotion - entgeltliche Einschaltung

Studienergänzung „Initiative Karrieregestaltung“

15. April 2013, 15:11
posten

Das Berufsleben stellt vielfältige Anforderungen an AkademikerInnen, auch solche, die weit über die fachlichen Qualifikationen hinausgehen. Im Laufe der persönlichen Ausbildung spielt der Erwerb so genannter „Soft Skills“ eine immer wichtigere Rolle.

Als Antwort auf die geänderten Herausforderungen des Arbeitsmarkts an ihre AbsolventInnen haben viele Hochschulen im deutschsprachigen Raum eigene Zentren zur Vermittlung sozialer Kompetenzen eingerichtet. Einen anderen Weg zur Förderung der Berufsfähigkeit von Studierenden haben die Universität Salzburg, die Universität Mozarteum und die FH Salzburg eingeschlagen und damit einen Meilenstein gesetzt.

Studierende und AbsolventInnen aller drei Hochschulen können seit dem Wintersemester 2012/13 im Rahmen der „Initiative Karrieregestaltung“ ein Zertifikatsprogramm bestreiten, das die Schwerpunkte auf die Bereiche „Persönliche Leistungsfähigkeit und Selbstmanagement“ sowie „Kommunikation & Teamwork“ setzt.

Mit diesem österreichweit einzigartigen Programm bündeln die drei Hochschulen ihre Ressourcen und setzen gleichzeitig einen Standard für die Vermittlung von außerfachlichen Qualifikationen am Hochschulstandort Salzburg. Die dabei angebotenen Kurse sind zumindest an der Universität Salzburg und der Universität Mozarteum im Rahmen der freien Wahlfächer für das Regelstudium anrechenbar.

Das Zertifikatsprogramm wurde bis dato von den Studierenden sowie AbsolventInnen sehr gut angenommen. Die Vorbereitung des Programms für das kommende Studienjahr 13/14 hat bereits begonnen. Auf die Studierenden und AbsolventInnen warten spannende praxisnahe Angebote.

www.uni-salzburg.at/career/studienergaenzung

www.uni-salzburg.at/studienergaenzungen

 

 

  • Artikelbild
    foto: fotolia
Share if you care.