Petition fordert Fußballerinnen in "FIFA 14"

15. April 2013, 09:58
243 Postings

Initiative will neben männlichen Stars auch weibliche Ballkünstler am virtuellen Rasen sehen

Eine neue Petition auf Change.org fordert von Electronic Arts nicht nur männliche, sondern auch weibliche Fußballstars in "FIFA 14" zu integrieren. Die Fußballspielserie, dessen jüngster Ableger erst noch offiziell enthüllt werden muss, bildete trotz vorangegangener Aufrufe bisher noch kein einziges Mal Frauenfußball ab. Vergangenes Jahr erst erklärte Produzent David Rutter, dass man "keine Pläne" habe derartigen Wünschen folgezuleisten.

Markt gegeben

Fernanda Schabarum, die Initiatorin der Petition, argumentiert, dass nicht nur Fußball, sondern auch Videospiele zunehmend Frauen ansprechen. Die Branchenorganisation Entertainment Software Association (ESA) besagt, dass 47 Prozent der Videospielenden weiblich sind. Dem US-Außenministerium zufolge sind 40 Prozent aller Fußballspielenden in den USA Frauen. Demnach bestehe auch ein Markt für Frauenfußball in Videospielen.

"FIFA" zählt unterdessen mit über 100 Millionen Exemplaren zu den erfolgreichsten Spielfranchises überhaupt. Die jährlichen Neuerscheinungen sind in 51 Ländern und 18 Sprachen erhältlich. 

Vorbild in den eigenen Reihen

So sehr sich EA bislang gegen Frauenfußball sträubte, gibt es dennoch Hoffnung, dass sich das Studio neuen Zielgruppen öffnet. Hersteller EA Canada, der auch das Eishockeyspiel "NHL" umsetzt, integrierte in das Vorjahreswerk "NHL 13" erstmals einige weibliche Athleten. Inspiriert wurde das Studio vom Fanschreiben einer Teenagerin.

Die "FIFA"-Petition zählte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels über 6.600 Unterstützer, benötigt werden etwas mehr als 12.000 Stimmen. (zw, derStandard.at, 15.4.2013)

  • Frauenfußball in "FIFA"? 2013 längst überfällig.
 
    foto: change.org

    Frauenfußball in "FIFA"? 2013 längst überfällig.

     

Share if you care.