Xbox Live-Ausfall zeigt, wieso Online-Zwang problematisch ist

14. April 2013, 17:25
81 Postings

Microsoft-Spieldienst fiel am Wochenende aus

Am Wochenende fielen einige Services von Microsofts Xbox Live aus. Wie HotHardware berichtet, scheinen laut Status-Seite die meisten Services wieder verfügbar zu sein, der MarketPlace scheint aber immer noch mit einigen Problemen zu kämpfen.

Bitterer Beigeschmack

Dieser Fall zeige, so der Autor Paul Lilly, warum Gamer Online-Zwang alles andere als gut finden. Spieler, die auf ein Wochenende mit Call of Duty: Black Ops II gehofft haben, konnten für längere Zeit nicht spielen. Bis Montag sollen Spieler zwar mit der doppelten XP-Anzahl entschädigt werden, der bittere Beigeschmack bleibt dennoch.

Immer noch Probleme

Am Samstag beteuerte Microsoft, dass man eifrig an der Behebung des Problems arbeite, damit sich Spieler wieder mit den Xbox Live Diensten verbinden können. Am Sonntag waren die meisten Services wieder verfügbar. Minecraft-Spieler berichten aber weiterhin von Problemen mit bereits gespeicherten Spielständen. Auch last.fm lasse sich noch nicht fehlerfrei bedienen. (red, derStandard.at, 14.4.2013)

  • Xbox Live fiel am Wochenende für einige Stunden aus
    foto: reuters

    Xbox Live fiel am Wochenende für einige Stunden aus

Share if you care.