Google veröffentlicht überarbeiteten Play Store 4.0

10. April 2013, 12:14
9 Postings

In neuem "Card"-Theme gehalten - mit Screenshots der neuen Version

Schon vor wenigen Wochen sickerte durch, dass Google an einem Redesign des Play Store arbeitet. Erste Screenshots tauchten auf und ein Android-Blog gelangte sogar an eine Pre-Release-Version der Shop-App.

Version 4.0.25

Jetzt ist der Client für Googles digitalen Laden für Mobilgeräte in der Version 4.0.25 erschienen, das zugehörige APK-Paket für die manuelle Installation ist schon im Umlauf und kann dank TalkAndroid über Mediafire bezogen werden. Weitere Downloadquellen finden sich bei Android Police.

Neue Funktionalitäten waren in einem ersten Hands-on nicht zu entdecken, zumindest nicht in der Store-App selbst. In-App-Käufe funktionieren nun aber mit einem Overlay, so dass bei Zusatzkäufen kein Verlassen des jeweiligen Programmes mehr notwendig ist.

Holo

Die Oberfläche von Play wurde einem Redesign unterzogen. Allgemein wird von einem "Card"-Theme gesprochen, dass dem "Holo"-Design angepasst ist, welches Android generell seit Version 4.0 als Designgrundlage verwendet.

Nach dem Aufruf des neuen Play Stores offenbart sich die Kategorieübersicht. Weiter manifestiert wird die Trennung zwischen (Produktiv-)Apps und Spielen, wobei Letztere weiter als Unterkategorie im Apps-Menü zu finden ist.

Österreich-Startseite noch ohne Feature-Angebote

In Österreich sieht die Startseite des Stores aktuell sehr leer aus. Zu sehen sind lediglich die drei verfügbaren Kategorien – Apps, Spiele und seit neuestem auch Musik. In Ländern, in welchen Google sein Angebot weiter ausgebaut hat finden sich auch die Sparten "Filme und TV", "Bücher" und "Magazine".

Hierzulande auch noch nicht funktional sind anscheinend hervorgehobene Angebote auf der Startseite. US-Nutzer sehen hier beispielsweise aktuell interessante Apps als auch Empfehlungen anhand des eigenen Download- und Kaufverhaltens bei Play.

Wenig Veränderungen des Grundlayouts

Generell ist der überarbeitete Store heller gehalten, mehr Listen sollen (zumindest auf dem Smartphone) die Übersicht erhöhen. In der grundsätzlichen Bedienung hat sich nicht viel geändert, hier wurde lediglich mit der Größe und Farbe verschiedener Elemente gespielt. Jede Kategorie hat, wie schon zuvor, seine eigene Farbgebung. Apps und Spiele sind grün, Musik orange. Wer mit dem bisherigen Google Play vertraut ist, wird sich problemlos zurechtfinden.

Installiert werden kann die Store-App auf allen Geräten mit Android ab der Version 2.2 "Froyo". Der Rollout sollte bereits begonnen haben, es könnte allerdings die eine oder andere Woche dauern, bis die automatische Aktualisierung alle Nutzer erreicht hat. (gpi, derStandard.at, 10.04.2013)


In der Produktansicht hat sich kaum etwas verändert.

  • Auf der Startseite ist für österreichische Nutzer noch nicht viel zu sehen.
    foto: derstandard.at/pichler

    Auf der Startseite ist für österreichische Nutzer noch nicht viel zu sehen.

  • Das Redesign wird (am Smartphone) von Listenansichten dominiert.
    foto: derstandard.at/pichler

    Das Redesign wird (am Smartphone) von Listenansichten dominiert.

Share if you care.