Krar Collective: Die Rock-Gitarre aus dem antiken Abessinien

9. April 2013, 17:28
posten

Das Krar Collective stellt die äthiopische "Teufelsharfe" in einen modernen und doch auf die Roots bezogenen Kontext einer Band

Wien - Der Legende nach gehen die äthiopischen Harfen auf den jüdischen König David zurück. Dieser suchte damit - erfolgreich! - die Schlaflosigkeit seines Schwiegervaters Saul zu lindern. Davids Enkel Menelik schließlich, Sohn von Salomon und der sagenhaften Königin von Saba, soll das Instrument im antiken Abessinien eingeführt haben. So weit die Fama. Faktum ist, dass die Harfentradition in Ostafrika eine jahrtausendalte ist. Neben der "himmlischen" Begena, deren Spiel eng mit den Zeremonien der äthiopisch-orthodoxen Kirche verbunden war und ist, ist vor allem die kleinere, angeblich vom Teufel persönlich geschaffene Krar zu nennen.

Diese fünf bis sechs Saiten aufweisende Leier ist ein Instrument der weltlichen Musiksphäre, das Instrument der fahrenden Sänger-Poeten oder Azmaris, wie die äthiopischen Pendants zu den westafrikanischen Griots genannt werden. An ihre Praxis dockt das in England entstandene Krar Collective an. Formiert wurde die Band von den Exil-Äthiopiern Robel Tesfaye und Temesegen Zeleke. Die Krar klingt in ihren Händen mitunter wie eine archaisch-raue Rockgitarre, zusätzlich zählen sie die traditionelle äthiopischen Kebro-Trommel wie auch die einsaitige Masinko, eine mittels Bogen gestrichene Kastenspießlaute, zu ihrem Instrumentarium.

Das vitale Duo fand schließlich in der Lead-Sängerin Genet Assefa eine ausdrucksstarke Ergänzung. Ihre Vokalisen bekrönen die repetitive, tranceartige Musik, die immer wieder an den Rock-Sound mancher US-Band erinnert. Nicht zufällig wurde das Krar Collective auch als "The White Stripes of Ethiopia" apostrophiert. Watch out! (Andreas Felber, DER STANDARD, 10.4.2013)

10. 4. Bad Ischl, Lehartheater; 11. 4. Salzburg, Jazzit; 12. 4. Wien, Sargfabrik; 13. 4. Graz, AAI/Generalmusikdirektion; 14. 4. Wels, Alter Schlachthof.

  • Hält dem Sound der Bibel unverbrüchlich die Treue: Trance- Musik des äthiopischen Krar Collective.
    foto: abdulrazak kassim

    Hält dem Sound der Bibel unverbrüchlich die Treue: Trance- Musik des äthiopischen Krar Collective.


Share if you care.