Superfund-Gründer Baha kauft Kunsthaus Wien

9. April 2013, 15:27
15 Postings

Über Preis wurde Stillschweigen vereinbart - Kunstsammler und Investmentfonds-Gründer Christian Baha spricht von "Herzensangelegenheit"

Das "KunstHausWien" hat einen neuen Eigentümer: Die Baha Immobilienverwaltungs GmbH von Superfund-Gründer Christian Baha hat per 4. April 2013 die bekannte, von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Wiener Kulturinstitution erworben. Das wurde am Dienstag in einer Aussendung mitgeteilt.

Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Eigentümer war bisher die Sans-Souci-Privatstiftung von Norbert Winkelmayer. Betreiber des Museums, das als Dauerausstellung einen Querschnitt durch das Schaffen Hundertwassers zeigt, bleibt die Wien Holding.

Subventionen verdoppelt

Errichtet wurde das Kunsthaus 1991. Im Jahr 2007 hatte die Stadt Wien über ihre gemeindeeigene Wien Holding den Ausstellungsbetrieb zum symbolischen Preis von einem Euro übernommen. Die Immobilie selbst verblieb aber in den Händen der Bawag Leasing und der Hundertwasser-Stiftung. Erst 2010 erfolgte ein Eigentümerwechsel zu Sans Souci um kolportierte 4,3 Millionen Euro.

Vor wenigen Wochen gab es einige Aufregung um einen Kontrollamtsbericht, in dem von weit überzogenen Besucherzahlen die Rede war (siehe Nachlese).  Der Kulturausschuss des Wiener Gemeinderats verdoppelte dennoch erst kürzlich die Subventionen für das Kunsthaus von 200.000 auf 400.000 Euro im Jahr.

"Herzensangelegenheit"

Der neue Eigentümer, Investmentfonds-Gründer Baha, ist auch Kunstsammler. Der Erwerb des Kunsthauses sei für ihn eine Herzensangelegenheit, betonte der Neo-Eigentümer: "Ich möchte, dass diese einzigartige Einrichtung, die seit jeher einen festen Platz in der Wiener Museumslandschaft hat, als viel beachteter Kulturbetrieb erfolgreich weiter geführt wird."

Der Direktor des Hauses, Franz Patay, zeigte sich bezüglich des neuen Eigentümers sehr zuversichtlich: "Mit Christian Baha gibt es schon seit vielen Jahren eine Kooperation, da er und seine Galerie das KunstHausWien immer wieder mit Leihgaben unterstützt haben. Die Wien Holding freut sich auf den neuen Eigentümer und gemeinsame Erfolge." In den nächsten Monaten soll es demnach Gespräche über ein detailliertes Konzept zur umfassenden Unterstützung des Museums und zur Nutzung freier Flächen geben. (red/APA, derStandard.at, 9.4.2013)

  • Bis heute gibt es im "KunstHausWien" neben Wechselausstellungen eine ständige Hundertwasser-Schau. Vergangenes Jahr waren rund 110.000 Besuchern in dem Haus in Wien-Landstraße gezählt worden.

    Bis heute gibt es im "KunstHausWien" neben Wechselausstellungen eine ständige Hundertwasser-Schau. Vergangenes Jahr waren rund 110.000 Besuchern in dem Haus in Wien-Landstraße gezählt worden.

Share if you care.