Elektro-Fähre kurvt durch norwegischen Fjord

8. April 2013, 14:26
28 Postings

Ab 2015 verbindet eine elektrisch angetriebene Autofähre - die erste ihrer Art - zwei norwegische Orte über den Seeweg

Zwischen den norwegischen Orten Lavik und Oppdal wird ab Anfang 2015 die - nach eigenen Angaben - erste elektrisch angetriebene Autofähre Fahrzeug und -halter über den Sognefjord fahren. Die E-Fähre wurde von Siemens gemeinsam mit der norwegischen Werft Fjellstrand entwickelt.

Auf 80 Metern Länge werden 120 Autos und 360 Passagiere Platz finden. Die Schiffsbatterien werden innerhalb von zehn Minuten im Hafen wieder aufgeladen, teilt Siemens auf seiner Homepage mit. Mit einem Rumpf aus Aluminium statt wie üblich aus Stahl wiege das E-Fährschiff auch nur halb so viel wie seine konventionellen Kollegen.

Ausschlaggebend für die Entwicklung der Elektro-Fähre war ein Wettbewerb des norwegischen Transportministeriums. Als Preis für eine elektrisch angetriebene Lösung erhält die Reederei Norled nun die Konzession für den Fährbetrieb bis 2025. (red, derStandard.at, 8.4.2013)

  • Die E-Fähre soll ab 2015 die norwegischen Orte Lavik und Oppdal verbinden.
 
    foto: copyright: norled/quelle: siemens.com

    Die E-Fähre soll ab 2015 die norwegischen Orte Lavik und Oppdal verbinden.

     

Share if you care.