Facebook Home: App vorab ins Netz entwischt

8. April 2013, 12:44
12 Postings

Update: Zugang von Facebook deaktiviert

Einmal mehr ist eine App, wie es nicht selten mit neuen Google-Veröffentlichungen passiert, vorab ins Netz entkommen. Diesmal betroffen von einem Leak ist "Facebook Home", das experimentierfreudige User nun bei MoDaCo herunterladen und ausprobieren können.

Drei Apps

Facebook Home besteht aus drei Apps: Der eigentlichen Facebook-App, dem nunmehr mit dem SMS-System verzahnten Messenger sowie der Shell-App zur umfassenden Einbindung ins Android-System. Es soll von einem Pre-Release ROM des "Facebook Phone" HTC First stammen.

Voraussetzung für einen eigenen Testlauf ist neben einer gewissen Risikobereitschaft ein Android-Phone mit einer Maximalauflösung von 1.280 x 768 Pixeln. Auf Geräten mit Full HD-Display, etwa dem Sony Xperia Z, ist das Programm nicht lauffähig.

Deinstallation bestehender Facebook-App nötig

Außerdem muss eine eventuell schon vorhandene Facebook App restlos deinstalliert werden. Auf Geräten, auf welchen Facebook voraufgespielt ist, werden dafür unter Umständen Rootrechte benötigt. Auf einem Nexus 4 soll die Installation reibungslos möglich sein.

Noch fehlerhaft

Facebook Home verfügt über verschiedene Optionen zur Anpassung, etwa ob die Notification Bar des Android-Systems standardmäßig versteckt werden soll. Ganz ausgereift scheint die geleakte Version "2.3-dev" laut MoDaCo noch nicht zu sein, mit Fehlern ist zu rechnen. (red, derStandard.at, 08.04.2013)

Update, 09.04.2013:

Die Apps sind zwar nach wie vor installierbar, jedoch nicht mehr funktional, da Facebook den Zugang deaktiviert haben dürfte.

Links:

MoDaCo

  • Fünf Tage vor dem Start auf Play können sich experimentierfreudige Nutzer nun selber eine Vorabversion ausprobieren.
    foto: modaco

    Fünf Tage vor dem Start auf Play können sich experimentierfreudige Nutzer nun selber eine Vorabversion ausprobieren.

Share if you care.