"Call of Duty"-Weltmeister stauben 400.000 Dollar ab

8. April 2013, 13:06
14 Postings

Nordamerikanisches Team Fariko Impact gewinnt die "Call of Duty Championship"

In der Nacht auf Montag hat das nordamerikanische Team Fariko Impact die "Call of Duty Championship" für sich entschieden. Die vierköpfige Crew setzte sich im Finale gegen Envyus durch und strich dafür 400.000 Dollar Preisgeld ein. Die diesjährige Meisterschaft wurde in Los Angeles unter 32 internationalen Teams ausgetragen, die zuvor regionale Ausscheidungsturniere absolvieren mussten.

Konsolenspieler unter sich

Die Meisterschaft wurde mit dem 2012er-Hit "Call of Duty: Black Ops 2" für Xbox 360 ausgetragen. Einerseits wohl deshalb, weil Microsoft der Hauptsponsor ist und andererseits weil "Call of Duty" mehrheitlich auf Xbox 360 gespielt wird. Alle acht Teams der Finalserie fuhren mit Preisen nachhause. Der letzte Platz staubte immerhin noch 25.000 Dollar ab. (zw, derStandard.at, 8.4.2013)

(Video: Fariko Impact vs EnVyUs, COD Championships Grand Final Search and Destroy Final Map)

  • 32 Teams aus aller Welt nahmen an der diesjährigen "Call of Duty Championship" teil.
    foto: activision

    32 Teams aus aller Welt nahmen an der diesjährigen "Call of Duty Championship" teil.

Share if you care.