"Cäsar"-Gala mit hoher Frauenquote

5. April 2013, 11:34
4 Postings

In vier von neun Kategorien setzten sich beim diesjährigen "Cäsar" Frauen durch - Preis fürs Lebenswerk ging an Walter Stingl und Gerhard Nidetzky

Im Rahmen einer Gala im Wiener Palais Ferstel wurden am Donnerstag Abend zum bereits siebten Mal die "Cäsars" der Immo-Branche vergeben. Heuer waren es gleich neun Kategorien, in denen Gewinnerinnen und Gewinner gesucht wurden.

In den Kategorien "Makler", "Bauträger", "Dienstleister", "Real Estate Services", "Immobilienmanager" und "Small Diamond" wurden jeweils fünf Finalisten durch ein Online-Voting ermittelt. Dabei wurden laut Aussendung des Veranstalters epmedia rund 18.000 Stimmen von 2.000 Wählerinnen und Wählern abgegeben. Anschließend wählte eine 120-köpfige Fachjury, der auch alle bisherigen Cäsar-Preisträger angehörten, die Sieger in geheimer, notariell beaufsichtigter Abstimmung.

CA-Immo-Chef ist Preisträger "International"

Die Wahl der "Cäsaren" in den Kategorien "Lebenswerk", "Junior Cäsar" und "Cäsar International" oblag allein der Fachjury. Die beiden letztgenannten Kategorien wurden heuer erstmals vergeben.

Der "internationale" Cäsar ging dabei an CA-Immo-Vorstandschef Bruno Ettenauer, der "Junior-Cäsar" ging an Alexandra Maria Rieder, Absolventin der FH Kufstein.

Stingl & Nidetzky für Lebenswerk geehrt

Mit dem "Cäsar" für das Lebenswerk wurden die beiden Immobilien-Steuerexperten Walter Stingl und Gerhard Nidetzky geehrt. Die beiden gaben 1999 erstmals gemeinsam das "Handbuch für Immobilien & Steuern" heraus, das seither laufend aktualisiert wird und mittlerweile zu den unverzichtbaren Standardwerken der Immo-Branche zählt.

Die weiteren Preisträgerinnen und Preisträger (Details siehe unten): Michael Griesmayr (Kategorie Bauträger), Karin Fuhrmann (Dienstleister), Thomas Malloth (Real Estate Services), Sandra Bauernfeind (Makler), Eduard Zehetner (Immobilienmanager) und Elisabeth Rohr (Small Diamond).

"Kein Männerverein"

Organisator war wie in den letzten Jahren die epmedia Werbeagentur. Für die inhaltliche Leitung zeichnete heuer erstmals ImmQu, der Verein zur Förderung der Qualität in der Immobilienwirtschaft verantwortlich, dem IVG-Chef Herwig Teufelsdorfer vorsteht.

Der heuer auffallend hohe Frauenanteil unter den Geehrten freute Initiator und epmedia-Chef Reinhard Einwaller: "Das beweist, dass auch die Immobilienbranche kein Männerverein ist, und das ist gut so."

Die Sieger in den Publikumskategorien

  • Bauträger: Michael Griesmayr. Der geschäftsführende Gesellschafter der IC Projektentwicklung wurde für das Projekt "Milestone" ausgezeichnet, ein neuartiges Studentenwohnhaus-Konzept in der Nähe der neuen Wiener Wirtschaftsuniversität. Stellvertretend für Griesmayr, der sich derzeit im Urlaub befindet, nahmen die beiden Geschäftsführer der IC Projektentwicklung Sabine Ullrich und Walter Hammertinger den Preis entgegen.
  • Dienstleister: Karin Fuhrmann. Die Partnerin des Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmens TPA Horwath wurde von der Jury für ihren Einsatz und ihre "weit über den Tellerrand hinaus" reichenden Aktivitäten ausgezeichnet, wobei ihr Einsatz rund um das neue Stabilitätsgesetz besonders hervorgehoben wurde.
  • Real Estate Services: Thomas Malloth. Nachdem der Fachverbandsobmann der Immobilien- und Vermögenstreuhänder jahrelang als Juryvorstand am Cäsar beteiligt war, erhielt er heuer erstmals seine eigene Statuette. Malloth habe laut Jury "unverzichtbare Impulse geliefert, die das Image der Branche nachhaltig verbessert haben".
  • Makler: Sandra Bauernfeind. Unter der Leitung der Wohnimmobilienexpertin von EHL Immobilien wurden im Vorjahr 1.200 Miet-, Eigentums- und Vorsorgewohnungen vermarktet und Zinshäuser mit einem Volumen von über 160 Millionen Euro verkauft.
  • Immobilienmanager: Eduard Zehetner. Der Immofinanz-Vorstandschef erhält den Preis für die "Wiederbelebung" des Unternehmens, so die Jury.
  • Small Diamond: Elisabeth Rohr. Die Geschäftsführerin von Elisabeth Rohr Real Estate erhält den Preis für ihre Tätigkeit als Sales Director für das Projekt "Goldenes Quartier" der Signa Holding.

Die Sieger in den Jury-Kategorien

  • Lebenswerk: Walter Stingl und Gerhard Nidetzky. Stingl vereint laut Jury "genial die Fragen von Hausverwaltungen und Zinshausbesitzern mit jenen des Steuerrechtes". Nidetzky wurde von der Jury "Vorreiter bei den Bauherrenmodellen und Vater des Immobilieninvestmentfondsgesetzes" genannt.
  • Junior Cäsar: Alexandra Maria Rieder. Sie wurde für ihre Masterarbeit mit dem Titel "2020 Gebäude near Zero – Bedeutung für den geförderten Wohnbau in Tirol" im Studiengang Facility- und Immobilienmanagement an der FH Kufstein ausgezeichnet.
  • Cäsar International: Bruno Ettenauer. "Unter seiner Führung hat sich die CA Immo internationalisiert und ist heute auf den derzeit attraktivsten Märkten, wie Deutschland, ein führender Player", so die Jury. (red, derStandard.at, 5.4.2013)
  • Die "Cäsaren" 2012 (v.l.n.r.): Eduard Zehetner, Gerhard Nidetzky, Walter Stingl, Elisabeth Rohr, Thomas Malloth, Sabine Ullrich und Walter Hammertinger (beide in Vertretung für Michael Griesmayr), Alexandra Maria Rieder, Karin Fuhrmann, Bruno Ettenauer, Sandra Bauernfeind.
    foto: epmedia

    Die "Cäsaren" 2012 (v.l.n.r.): Eduard Zehetner, Gerhard Nidetzky, Walter Stingl, Elisabeth Rohr, Thomas Malloth, Sabine Ullrich und Walter Hammertinger (beide in Vertretung für Michael Griesmayr), Alexandra Maria Rieder, Karin Fuhrmann, Bruno Ettenauer, Sandra Bauernfeind.

Share if you care.