Wiener Startup Wikifolio startet in Österreich

4. April 2013, 13:26
6 Postings

Social-Trading-Website soll nach Deutschland auch auf den heimischen Markt kommen

Acht Monate, nachdem die Social-Trading-Website wikifolio.com in Deutschland gestartet wurde, geht das Wiener Startup auch auf den österreichischen Markt. Anleger können auf der Website erfahrenen Tradern folgen und eigene Handelsstrategien für Wertpapiere veröffentlichen. Im Vordergrund sollen dabei Fairness und Transparenz stehen.

12 Millionen Euro investiert

Die vorhandenen wikifolios - eine Art "Portfolios" - sind mit einer Wertpapierkennnummer versehen und damit an der Börse handelbar. Für den Österreich-Launch konnte das Startup die Brokerjet Bank AG der Erste Group als Partner gewinnen. In Deutschland haben Anleger seit dem Start von wikifolio laut eigener Angabe über 12 Millionen Euro in wikifolios investiert, über 4000 wikifolios wurden erstellt. Die erfolgreichsten sollen dabei Renditen von bis zu 70 Prozent erzielt haben.

Social-Media-Fokus

In Österreich können die aktuell 300 handelbaren wikifolios von Brokerjet-Kunden in ihr Wertpapier-Depot hinzugefügt werden. Bei der Veröffentlichung muss ein wikifolio Stimmen der Social-Media-Community sammeln und wird redaktionell geprüft. Danach wird ihm eine Wertpapierkennnummer zugeteilt und es wird handelbar. Wikifolios setzen sich aus Aktien und ETFs zusammen. Für eine gute Performance kann man erfahrenen Tradern folgen und durch eigene, erfolgreiche Strategien an Glaubwürdigkeit gewinnen. (red, derStandard.at, 4.4.2013)

Links:

wikifolio

  • Wikifolio startet jetzt auch in Österreich
    foto: wikifolio

    Wikifolio startet jetzt auch in Österreich

Share if you care.