Die Linienpläne und die Tariferhöhungen

Ansichtssache5. April 2013, 06:27
10 Postings

Eine visuelle Annäherung an die acht verschiedenen Verkehrsverbünde und ihre acht verschiedenen Tarifsysteme

Bild 1 von 9
foto: vst

Steiermark/Graz: Der Verkehrsverbund Steiermark darf laut Regelung die Ticketpreise um das 1,75-fache des Verbraucherpreisindex (VPI) erhöhen. Der VPI ist ein Indikator für die monetäre Entwicklung von Waren und Dienstleistungen. Bei der Anpassung der Tarife berücksichtigen die Verbünde üblicherweise den Durchschnitts-VPI des Vorjahres. 2012 lag dieser bei 2,4 Prozent. Weil in der Steiermark für 2012 nicht der ganze Rahmen ausgeschöpft wurde, steigen die Tarife ab Juli 2013 um durchschnittlich 5 Prozent.

weiter ›
Share if you care.