"Doom 4": Totgesagte leben länger

3. April 2013, 17:12
37 Postings

id Software hat die Arbeiten am Horror-Shooter wieder aufgenommen, "Rage 2" verworfen

Der Horror-Shooter "Doom 4" wird, fünf Jahre in der Pipeline, doch noch weiterentwickelt. Herausgeber Bethesda Softworks bestätigte gegenüber Kotaku, dass Entwickler id Software die Arbeiten Ende 2011 wieder aufgenommen hatte, nachdem das Projekt einer internen Revision unterzogen wurde. "Eine frühere Version von 'Doom 4' reichte nicht an die Erwartungen von id und Bethesda heran", heißt es in einer Stellungnahme.

Schwierige Neuauflage

"Als Konsequenz daraus fokussierte id seine Kräfte auf eine neue Version von 'Doom 4', die verspricht, die hohen Erwartungen zu erfüllen, die jeder an dieses Spiel und dieses Franchise hat", so Marketingchef Pete Hines. Man sei aber noch nicht soweit, im Detail über das Projekt zu sprechen.  

Darf man Kotakus anonymen Quellen Glauben schenken, ist die Entwicklung allerdings von zahlreichen Schwierigkeiten gezeichnet.

Kritische Zusammenlegung

Bethesda habe nach dem kommerziellen Misserfolg von "Rage" die scheinbar überforderten Studiomanager von id angewiesen, künftig nur noch ein Spiel auf einmal zu entwickeln. In der Entwicklungszeit von "Rage" habe man "Doom 4" sträflichst vernachlässigt. Daraus ergaben sich bei der Zusammenlegung der Teams aber offenbar neue Probleme, weshalb das Spiel auch jetzt noch nicht unter allzu guten Sternen stünde. Einen konkreten Veröffentlichungstermin gibt es zumindest nicht. Unterdessen wird erwartet, dass id neben dem PC auf die neue Generation der Spielkonsolen abzielt. (zw, derStandard.at, 3.4.2013)

Links

Kotaku

  • Anfang 2012 tauchten inoffizielle Screenshots zum neuen "Doom" auf. Von Seiten der Hersteller wurden allerdings noch keine Spielszenen veröffentlicht.
    foto: id software

    Anfang 2012 tauchten inoffizielle Screenshots zum neuen "Doom" auf. Von Seiten der Hersteller wurden allerdings noch keine Spielszenen veröffentlicht.

Share if you care.