Feedly: Google-Reader-Alternative legt ordentlich nach

2. April 2013, 11:01
1 Posting

Neue Versionen der Android- und iOS-Apps - Auch Web-Version mit neuen Features

Die Ankündigung der Einstellung des Google Readers hat nicht nur eine Welle der Empörung über den Softwarehersteller hereinbrechen lassen, schnell versuchte auch die bisherige Konkurrenz ihre Bereitschaft zu signalisieren die Nachfolge anzutreten. Die besten Karten scheint dabei Feedly zu haben, das seitdem - nach eigenen Angaben - bereits drei Millionen neue NutzerInnen gewinnen konnte.

Ersatz

Dies wohl auch deswegen, da Feedly nicht nur verspricht, künftig einen vollständigen Google-Reader-Ersatz zu bieten, sondern auch flott das Feedback der NutzerInnen einzuarbeiten. Dass dem tatsächlich so ist, davon können sich die Feedly-UserInnen nun selbst überzeugen: In den letzten Tagen wurden sowohl neue Versionen des Feed-Readers für Android und iOS aber auch für Desktop-Browser veröffentlicht.

Update

So gibt es in den aktualisierten Apps eine drastisch beschleunigte Suchfunktion sowie Verbesserungen für das Entdecken neuer Inhalte. Beide Bereiche sollen dabei vom Verhalten der NutzerInnen lernen, und so mit der Zeit relevantere Ergebnisse liefern. Zudem lassen sich einzelne Feeds als "Must Reads" festlegen, deren neue Postings dann immer ganz oben in der Nachrichtenliste aufscheinen.

Sharing

Einen weiteren Schwerpunkt der aktuellen Entwicklung stellt das Teilen von Artikeln dar: Wer will kann die Feedly-App direkt mit Google+ verbinden, auf Wunsch können diverse Sharing-Optionen - etwa für Pocket oder Buffer - nun im Toolbar zum Schnellzugriff verankert werden. Zudem wurde das User Interface in einigen Teilen überarbeitet, dazu kommt, dass es nun eine "Pull to Refresh"-Funktion in der Feed-Übersicht gibt.

Web

Parallel dazu wird eifrig an der Web-Version von Feedly gearbeitet. Auch hier wurde das Interface in vielen Details angepasst, zudem sind eine Reihe von zusätzlichen Tastaturkürzeln hinzugekommen und die Feed-Liste kann nun alphabetisch sortiert werden. (apo, derStandard.at, 02.04.13)

  • Artikelbild
    grafik: feedly
Share if you care.