Universitätenkonferenz warnt vor Entwicklung an Ungarns Unis

2. April 2013, 10:11
21 Postings

Schmidinger: "Geistiges und kulturelles Klima an den Unis zunehmend gedämpft"

Budapest/Wien - Der Vorsitzende der Universitätenkonferenz (uniko), Heinrich Schmidinger, hat nach Berichten über antisemitische Übergriffe an der Eötvös-Lorand-Universität in Budapest vor den Entwicklungen im Nachbarland gewarnt. "Dass sich Ungarn immer mehr von einem demokratischen Rechtsstaat wegbewegt, ist kein Geheimnis mehr. Aber dass es auch an den Unis durchschlägt, hätte ich nicht erwartet", sagte Schmidinger der "Presse" (Dienstag-Ausgabe).

Die freie Meinungsäußerung sei in Ungarn nicht mehr völlig gewährleistet, so der Rektor der Universität Salzburg. "Kollegen berichten, dass das geistige und kulturelle Klima an den Unis zunehmend gedämpft wird. Wissenschafter beginnen, vorsichtig zu sein mit dem, was sie sagen." Für die Glaubwürdigkeit der akademischen Landschaft in Ungarn stelle das eine Nagelprobe dar. "Folge wäre, dass Ungarns wissenschaftliche Einrichtungen international als Problemfall betrachtet werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies im Interesse eines Bildungssystems sein kann." (APA, 2.4.2013)

  • Die freie Meinungsäußerung sei in Ungarn nicht mehr völlig gewährleistet, sagt Rektor Heinrich Schmidinger.
    foto: standard/corn

    Die freie Meinungsäußerung sei in Ungarn nicht mehr völlig gewährleistet, sagt Rektor Heinrich Schmidinger.

Share if you care.