Das "Facebook Phone": Mittelklasse-Androide mit alternativem Launcher

2. April 2013, 09:38
22 Postings

Erster Leak enthüllt: "Facebook Home" könnte auch auf anderen Geräten laufen - Unterstützung für Touchwiz und Sense

Der Betreiber des derzeit dominierenden sozialen Netzwerks, Facebook, hat für Donnerstag zu einem Presseevent geladen. Was es dort zu sehen geben wird, darüber spekulieren einschlägige Medien seit Tagen. Glaubt man all diesen Quellen, dürfte es sich um das handeln, woran Facebook früheren Berichten zufolge schon mehrmals gescheitert ist: Ein eigenes Smartphone.

Myst

Nun gibt es zu diesem erste konkrete Informationen: Laut einem AndroidPolice zugespielten, vollständigen "System Dump", handelt es sich beim "Facebook Phone" um ein Mittelklasse-Android-Gerät mit dem Codenamen "HTC Myst".

Spezifikationen

Ausgestattet ist es mit 1 GB RAM, einem Dual-Core-Prozessor sowie einem 4,3-Zoll-Bildschirm mit 720p-Auflösung. Es setzt auf Android 4.1.2 und HTCs Sense 4.5 - und ist damit in beiderlei Hinsicht nicht mehr ganz aktuell. So bietet das kommende HTC One etwa bereits Sense 5.

Launcher

Entgegen so manchen Spekulationen der letzten Tage dürfte sich Facebook nicht zu einem vollständigen Android-Fork entschlossen haben. Viel mehr handelt es sich bei der auf dem Gerät befindlichen Facebook-App im Grunde um einen alternativen Launcher, wie es sie im Play Store sonder Zahl gibt.

Möglichkeiten

Was dabei besonders interessant ist: Wie die Analyse des betreffenden Pakets zeigt, hat "Facebook Home" auch die Möglichkeit die Einstellungen anderer Launcher - etwa des originalen von Google oder Samsungs Touchwiz - zu übernehmen. Dies könnte darauf hindeuten, dass die App auch als eigenständiger Download über den Play Store angeboten werden soll, wer will also sein eigenes Smartphone schnell in ein "Facebook Phone" verwandeln kann.

Abwarten

Zur Funktionalität von Facebook Home lässt sich derzeit hingegen noch recht wenig sagen, dies aus gutem Grund: Derzeit ist die Nutzung der App nur mit einem Facebook-internen Account möglich. Endgültige Klarheit sollt es aber ohnehin bereits in den kommenden Tagen geben. (apo, derStandard.at, 02.04.13)

 

  • Ein Screenshot der auf dem Facebook-Phone befindlichen, bisher unveröffentlichten Version der App.
    screenshot: android police

    Ein Screenshot der auf dem Facebook-Phone befindlichen, bisher unveröffentlichten Version der App.

Share if you care.