Admira könnte Mattersburg in den Strudel ziehen

29. März 2013, 15:45
posten

Burgenländer nur vier Punkte vor den gastgebenden Niederösterreichern - Lederer stellt Osim-Rekord ein

Maria Enzersdorf - Der Admira steht ein weiteres Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenerhalt bevor. Die Niederösterreicher empfangen am Samstag (16.00 Uhr) den SV Mattersburg - und könnten die vier Punkte vor ihnen liegenden Burgenländer mit einem vollen Erfolg ebenfalls noch mit in den Abstiegsstrudel ziehen.

"Mattersburg ist ein direkter Konkurrent. Es ist ein enorm wichtiges Spiel, aber danach gibt es auch noch neun Runden", erinnerte Admiras Dietmar Kühbauer. Sein Team hat zuletzt mit zwei 1:1 gegen Salzburg und Rapid reüssiert. Das ist schön, Siege gegen die Tabellennachbarn wären aber noch schöner. "Wir wollen jetzt auch einen Dreier", meint Kühbauer folgerichtig. "Mattersburg wird tiefer stehen. Die wenigen Chancen, die wir vorfinden, müssen wir nützen."

Um das Spielfeld in der Südstadt in einen halbwegs guten Zustand zu versetzen, haben seine Spieler im Lauf der Woche selbst mit Schneeschaufeln Hand angelegt.

Lederer sieht die Admira nicht nur "im Aufwind", sondern auch in der Favoritenrolle. "Es sind Duelle Nase an Nase. Der Umstand, dass es eine Heimpartie ist, macht sie aber zum Favoriten", erklärte der Mattersburger, der mit seinem 298. Ligaspiel in Folge auf der Bank der Burgenländer den Bundesliga-Rekord von Sturm-Legende Ivica Osim einstellen wird. Lederer: "Kalt wie eine Hundeschnauze ist man trotzdem nicht." (APA/red - 29.3. 2013)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

FC Admira Wacker Mödling - SV Mattersburg (Trenkwalder-Arena, 16.00 Uhr, SR Klossner/SUI). Bisherige Saisonergebnisse: 5:1 (heim), 0:3 (auswärts)

Admira: Macho - Plassnegger, Schösswendter, Ebner, Palla - Schick, Thürauer, Schwab, Jezek - Ouedraogo, Segovia Ersatz: Tischler - Drescher, Windbichler, Th. Weber, Auer, Mevoungou, Toth, Gremsl, B. Sulimani Es fehlen: Seebacher (nach Krankheit), Schachner (Muskelfaserriss), Matus (Mittelfußbruch) Fraglich: Tito (muskuläre Probleme)

Mattersburg: Borenitsch - Höller, Majstorovic, Mravac, Potzmann - Röcher, Lovin, Prietl, Farkas - Naumoski, Bürger Ersatz: Dau - Novak, Rodler, A. Pöllhuber, Gartner, Steiner, Domoraud, Mörz, Klemen Es fehlen: Ressler (gesperrt), Seidl, Rath, Doleschal, Malic (alle langzeitverletzt)

Share if you care.