Sechs Tote bei Anschlag auf Polizeichef in Pakistan

29. März 2013, 09:30
posten

Selbstmordattentat auf Chef der paramilitärischen Polizeieinheit

Islamabad - Bei einem Selbstmordanschlag auf den Chef der paramilitärischen Polizeieinheit Frontier Constabulary (FC) sind im Nordwesten Pakistans mindestens sechs Menschen getötet worden. Zehn weitere Menschen wurden verletzt, wie es nach offiziellen Angaben hieß. Demnach entging der Befehlshaber der Einheit dem Anschlag unverletzt.

Die paramilitärischen Sicherheitskräfte werden vor allem im Kampf gegen Aufständische in den Stammesgebieten an der afghanischen Grenze eingesetzt und sind immer wieder Ziel von Anschlägen.

Der Attentäter war laut Polizei auf einem Fahrrad im Zentrum der Provinzhauptstadt Peshawar unterwegs und brachte die rund zehn Kilogramm Sprengstoff an seinem Körper in der Nähe der Fahrzeugkolonne des Polizeichefs zur Explosion. Dabei seien zwei männliche und zwei weibliche Passanten sowie zwei Polizisten gestorben, sagten Mitarbeiter des Krankenhauses.

Niemand bekannte sich nach dem Anschlag zur Tat. Vor drei Jahren hatte ein Selbstmordattentäter der Taliban den damaligen Chef der Frontier Constabulary und zwei seiner Bewacher getötet. (APA, 29.3.2013)

Share if you care.