Heimische Betbull schrieb 2012 Verlust

28. März 2013, 19:15
posten

6,9 Millionen Euro Jahresverlust

Wien - Die börsenotierte Sportwettenbörse Betbull hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 ihre Verluste weiter ausgebaut. Der Jahresverlust ist von 0,2 auf 6,9 Mio. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend adhoc mit. Die Nettowetterlöse fielen um 5,1 Prozent auf 13 (13,7) Mio. Euro. Der Cashbestand verringerte sich auf 6,7 (8,5) Mio. Euro.

Niedrige Margen

Die Geschäftsentwicklung war überwiegend durch den stetig zunehmenden Grauen Markt, die Konsolidierung des Netzwerkes und den ungewöhnlich niedrigen Wettmargen beeinflusst worden, heißt es. Jedoch sei die Performance der Spielhallen und Slot-Maschinen in den Wett-Outlets stabil und vielversprechend, auch wenn die Konkurrenz zunehme.

Eine Goodwill-Abschreibung beeinflusste das Ergebnis mit 5,5 Mio. Euro negativ. Dies hänge mit der Unsicherheit zusammen, ob Betbull in Deutschland eine von 20 Sportwettlizenzen erhält oder nicht, so Managing Director Georg Höcherl. In Schleswig-Holstein habe man schon zwei Lizenzen erhalten. (APA, 28.3.2013)

Share if you care.