Türkischer Außenminister dementiert Abschiebung syrischer Flüchtlinge

28. März 2013, 13:36
36 Postings

Hatten gegen Lebensbedingungen demonstriert

Ankara/Damaskus - Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu dementiert vehement, dass 600 syrische Flüchtlinge nach Unruhen in dem Flüchtlingslager Suleymansah das Land verlassen müssen. Lediglich 50 bis 60 Syrer hätten sich entschieden, freiwillig nach Syrien zurückzukehren.

Zuvor hatte es Berichte gegeben, wonach 600 syrische Flüchtlinge die Türkei verlassen müssten, nachdem es zu gewalttätigen Zusammenstößen in einem Flüchtlingslager gekommen war.

Korrekt ist, dass die Flüchtlinge am Mittwoch gegen ihre Lebensbedingungen im Flüchtlingslager protestiert haben. Dabei setzte die türkische Polizei Tränengas gegen die Protestierenden ein. (red, derStandard.at, 28.3.2013)

Share if you care.