A1 startet am 2. April mit neuen Tarifen

28. März 2013, 13:06
651 Postings

Unlimitierte Sprachminuten und SMS bei "A1Go!" - LTE gegen Aufpreis erhältlich

Der Mobilfunker A1 bekommt ein neues Tarifschema. Ab dem 2. April gibt es für Neukunden und Vertragsverlängerer drei "A1 Go!"-Tarife sowie weiterhin den Basic- und den Jugendtarif. Alle anderen bisherigen Tarife können jedoch nach Vertragsablauf weiter genutzt werden. Die neuen Pakete sollen den Kunden jede Menge Mehrleistungen und eine bessere Kostenkontrolle bieten, verspricht A1-Chef Hannes Ametsreiter.

"Das ist der intelligenteste Tarif den wir je hatten", meinte er am Donnerstag vor Journalisten.

Tarife

Die "Go!"-Pakete beinhalten in allen drei Ausführung (S, M, L) unlimitierte Sprachminuten und SMS, das Datenvolumen reicht von 1 bis 5 GB. Die Preise liegen zwischen 39,90 und 69,90 Euro monatlich (für Schnellentschlossene und Festnetz-Internet-Kunden gibt es Vergünstigungen), dazu kommen einmalig 49,90 Euro für die Aktivierung und 19,90 Euro "Servicepauschale".

Die Vertragsbindung dauert 24 Monate, dazu gibt es preisgestützte Handys. Weiters können Services das A1-Partners Vodafone kostenlos genutzt werden, wie etwa eine Einschränkung der Smartphone-Funktionen für Kinder und Jugendliche.

Zusatzkosten für LTE

Will man die vierte Mobilfunkgeneration LTE, mit der Datenübertragungsraten von 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload möglich sind, nutzen, dann fallen zusätzlich 9.90 Euro pro Monat an.

"Startklar-Service"

Kunden, die mit Smartphones nicht so vertraut sind, können in den A1-Shops gratis auf das "Startklar-Service" zurückgreifen. "Auf Wunsch richtet ein Mitarbeiter das neue Smartphone fix und fertig für die erste Anwendung ein", so Ametsreiter. Dafür wird es in den Filialen zusätzliches Personal zu den kundenintensiven Zeiten geben. (APA/red, 28.3. 2013)

Link

A1

  • "Mit den neuen Tarifen gibt es nun keinen Grund mehr, auf kostenlose, oft qualitativ zweifelhafte Services auszuweichen", so A1-Chef Hannes Ametsreiter (li.) am Donnerstag vor Journalisten.
    foto: a1

    "Mit den neuen Tarifen gibt es nun keinen Grund mehr, auf kostenlose, oft qualitativ zweifelhafte Services auszuweichen", so A1-Chef Hannes Ametsreiter (li.) am Donnerstag vor Journalisten.

  • Artikelbild
    foto: a1
Share if you care.