Ermordete Familie in Marchegg: Obduktionen am Freitag

28. März 2013, 12:04
5 Postings

Befragung der Verwandten und Nachbarn beginnt

Nach dem Cobra-Einsatz am Mittwoch in Marchegg-Bahnhof (Bezirk Gänserndorf), bei dem ein Mann, seine Frau und deren Tochter tot in ihrem Wohnhaus gefunden wurden, ist die Obduktion der Leichen für Freitag angesetzt worden, sagte Niederösterreichs Polizeisprecher Johann Baumschlager. Aufgrund der Spurenlage stehe fest, dass der 47-Jährige zunächst seine 48-jährige Frau und seine 23-jährige Tochter und danach sich selbst erschossen habe. Das würden Schmauchspuren an der Hand des Mannes und die Lage der Waffe ergeben.

Aufschluss darüber, ob der Tat gesundheitliche Probleme des Mannes zugrunde lagen, erhoffe man sich von Befragungen der Verwandten und Nachbarn, die laut Baumschlager noch am Donnerstag beginnen sollten. Den Behörden waren keine psychischen Auffälligkeiten bekannt. Eine Überprüfung der Waffenberechtigung wäre heuer angestanden, sie findet alle fünf Jahre statt. (APA, 28.3.2013)

Share if you care.