Rolling Stones spielen in Glastonbury

28. März 2013, 10:21
30 Postings

Die Band tritt am 29. Juni als Headliner des ausverkauften Festivals in England auf - Auch 18 US-Konzerte sind im Gespräch

London - Was schon länger als Gerücht im Umlauf war, wurde nun offiziell bestätigt: Die Rolling Stones treten am 29. Juni als Headliner des Glastonbury-Festivals in England auf. Es ist das erste Mal, dass die Band bei dem Musikfestival, zu dem 135.000 Menschen erwartet werden, gastiert. Wie in den vergangenen Jahren ist das Festival auch heuer bereits Monate vor dem eigentlichen Event ausverkauft. Zu den weiteren Acts des Festivals zählen in diesem Jahr unter anderem Mumford & Sons, Vampire Weekend, Phoenix, Smashing Pumpkins, Elvis Costello, Portishead, Public Enemy, Alabama Shakes, Billy Bragg und Nick Cave. 

"Can't wait to play Glastonbury. I have my wellies and my yurt", hat Mick Jagger via Twitter den geplanten Glastonbury-Auftritt kommentiert. Noch nicht offiziell bestätigt ist eine US-Tour mit 18 Konzerten, die im Mai beginnen soll. Medien wie der "Rolling Stone" hatten von einem Bietergefecht verschiedener Konzertagenturen berichtet. Die Agentur AEG Live soll den Stones demnach rund vier bis fünf Millionen Dollar pro Konzert zugesichert haben.

Im vergangenen November und Dezember hatten die Rolling Stones anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens erstmals seit 2007 eine Handvoll Konzerte in London, New Jersey und Brooklyn gespielt. Wie die Jubiläumskonzerte läuft auch der Glastonbury-Auftritt unter dem Motto "50 & Counting". (red, derStandard.at, 28.3.2013)

  • 50 & Counting: Ron Wood, Keith Richards, Mick Jagger und Charlie Watts, hier bei ihrem Auftritt in Newark im vergangenen Dezember, werden am 29. Juni erstmals beim Glastonbury-Festival spielen.

    50 & Counting: Ron Wood, Keith Richards, Mick Jagger und Charlie Watts, hier bei ihrem Auftritt in Newark im vergangenen Dezember, werden am 29. Juni erstmals beim Glastonbury-Festival spielen.

Share if you care.