Tausende Lämmer in Schottland erfroren

27. März 2013, 15:57

Das Verteidigungsministerium stellte Armeehubschrauber zur Verfügung, um die Suche nach den Tieren zu beschleunigen

Edinburgh - Die Rückkehr des Winters mit eisigen Ostwinden hat in Schottland vermutlich Tausende Schafe das Leben gekostet. Die Tiere, darunter viele Osterlämmer, sind unter den teils mehr als einen Meter hohen Schneewehen schlicht begraben worden. Das BBC-Fernsehen zeigte am Dienstag Bilder, wie Bauern die Tiere aus Löchern in der Schneedecke ziehen. Nur wenige wurden lebend geborgen.

Das Verteidigungsministerium stellte Armeehubschrauber zur Verfügung, um die Suche nach den Tieren zu beschleunigen. Auch die schottische Bergrettung war im Einsatz. In einigen Gegenden Schottlands waren die Menschen am Dienstag den fünften Tag in Folge ohne Stromversorgung. (APA, 27.3.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 27
1 2
haben die keine Ställe?

Nein, haben sie nicht. Brauchen sie auch nicht.

Das passiert auch den ungezähmten Vorfahren bei Extremwetter. Das ist eben naturnahe und artgerechte Haltung.

Die Schafe die ich in Schottland antraf, dürften alle nicht ganz gezähmt gewesen sein, kein einziges ließ sich überhaupt berühren.

Oh scheiße Lämmer sind erfroren. Nordische Lämmer auch noch. Na kein Wunder das es hier steht ;). Wärens Südländer Schafe auf Zypern würds keinen interessieren.. oh. da sind mehr gestorben grad.. na egal.. sind ja nur "südschafe".. die sind minderwertig.

Leider ein Beweis, wie überschätzt Naturwolle ist.

Scheißhackn tote Tiere einsammeln zu müssen :-(

Frage

Sollte da nicht "tausenden Schafen" stehen?

Haben Sie deshalb einen Follower

weil sie jeden Drecksfehler, der vmtl. eh nur von der APA o.dgl. uebernommen wurde, beanstanden zu versuchen?

Hoffe, Sie bekommen mit meinem Beitrag fuenf weitere!

Nein, es hat die Schafe ihr Leben gekostet, nicht den Schafen.

Das am Bild sind Lämmer

Schafbabies also - die als Neugeborene den Kälteeinbruch nicht überstehen

kann schon sein

machts aber auch nicht besser...

Für den IPCC wird es mit Sicherheit wieder weltweit der wärmste März seit zig Jahren werden! Jahren

Macht dir das eigentlich wirklich Spaß?

Abgesehen davon, dass das IPCC keine Messungen erstellt, sondern nur Studien in einem Bericht zusammenfasst behauptest du anscheinend, dass Temperaturmessungen gefälscht werden -
Irgendwelche Beweise dafür? Nein? Dann lass es doch einfach bitte!

Ich kann dir schon jetzt sagen, dass der März 2013 in weiten Teilen Europas und Nordasiens einer der kältesten seit Beginn der Messungen sein wird, weltweit sich jedoch wohl unter den 10 wärmsten seit Beginn der Messungen einreihen wird.
Was ist so schwer daran zu verstehen, dass Österreich nicht die Welt ist und dass Erderwärmung nicht bedeutet, dass es überall zu jeder Zeit wärmer wird?!

1. Erfrorene Lämmer sind absolut nichts Neues. (Leider) Genauso wie weiße Ostern.

2. Schon mal was von "Polarer Oszillation" gehört? Das massiv verringerte Meereis am Norpol führt zu Großwetterlagen, in denen kalte Polarluft eher nach Mitteleuropa vorstoßen kann. (Am Pol wird es dadurch ein bischen wärmer, es ist aber dort im Winter ziemlich egal). Harte Winter in Europa wird es dadurch vermutlich auch in Zukunft geben.

Die weltweiten Durchschnittstemperaturen sind seit Jahren am steigen. Mittlerweile bestreiten die schlaueren Apologeten nicht mehr den Klimawandel an sich. Nur noch den menschengemachten Anteil.

Harte Winter in Europa wird es dadurch vermutlich auch in Zukunft geben.

http://www.spiegel.de/wissensch... 56,00.html

Ticken diese Klimatologen noch richtig?

Alles paletti?

Alles paletti!

Vahrenholt: Ich habe mir die offiziellen Temperaturmessstellen angesehen. Es gibt vier solcher offizieller Messreihen (etwa www. woodfortrees.org), die übrigens auch das IPCC nutzt. Da sieht man: Es hat seit 1998 keinen Temperaturanstieg gegeben.

Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen!

Nur mehr

das Schweigen der Lämmer geblieben .. :(

Danke fuer die Anstrengungen

moeglichst viele der kleinen Laemmer lebend zu bergen!

Wo kaeme denn sonst der sonntaegliche Braten her?! :O

danke

die Wahl zum widerwärtigsten Posting des Jahres hat nun bereits jetzt einen klaren Favoriten...

bimmelts langsam?

Das war einfach sowas von aufgelegt in dem Artikel; erst ueber die armen erfrierenden Schafe und deren Rettungsversuche schreiben und im naechsten Satz erwaehnen, dass wohl viele eh Osterlaemmer waren.

Wobei, wenn sie im Schnee erfroren sind, dann sind sie ja vielleicht eh auch so gut durchgefroren wie die kleinen TK-Laemmer aus Neuseeland - und damit haette ihre vergangenes Leben ja immer noch Sinn, in dieser sonst so schrecklichen Welt!

Posting 1 bis 25 von 27
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.