Nordkorea schaltet 3G für Einreisende wieder ab

Touristen können laut Reiseunternehmen nur SIM-Karten zum Telefonieren erwerben

Erst Ende Februar hatte Nordkorea bekannt gegeben, die Nutzung von mobilem Internet über 3G für Einreisende zur Verfügung zu stellen. Mobiltelefone mussten zuvor bei der Einreise abgegeben werden. Nun scheint das Regime wieder zurückgerudert zu sein. Auf der Website der chinesischen Koryo Tours, das Reisen nach Nordkorea organisiert, wurde bekannt gegeben, dass Touristen 3G nicht mehr nutzen können.

Nur Telefonate

Prepaid-SIM-Karten des Mobilfunkanbieters Koryolink können demnach nur mehr für internationale Telefonate gekauft werden. Die Hintergründe waren vorerst unklar. Zuletzt waren über Fotoplattformen wie Instagram Fotos von Reisenden aus Nordkorea aufgetaucht. Zudem hat das Regime den Nichtangriffspakt zu Südkorea gekündigt und die Kommunikationswege gekappt als Reaktion auf die Verschärfung der UNO-Sanktionen nach dem dritten Atomtest.  (red, derStandard.at, 27.3.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 28
1 2

interessanter hintergrundartikel
http://derstandard.at/136370615... a-Konflikt

mit bild vom vater & großvater (man glaubts kaum)!

In diesem Land feiert der Wahnsinn Feste !!!
Wie da nur wer freiwillig hinfahren will, ist nicht nachvollziehbar für mich.

wer reist den freiwillig in nordkorea ein?

Na gut, dann flieg ich eben nicht nach Nordkorea...

Ich hab gehört, in Mali soll um diese Jahreszeit recht schönes Wetter sein.

Landschaftlich ist es halt schon ein bisschen fad.

Hat nichts mit dem Artikel zu tun...

..., aber was tut der nette Herr am Foto mit dem Feldstecher - und vor allem: Was tut er mit seiner Hand unter der Gürtellinie???

natürlich hat das bild etwas mit dem artikel zu tun!
der nichtangriffspakt wurde gekündigt und nun sucht kim jr nach passenden zielen.

ich würde mal kühn vermuten, daß er sich mit der linken hand vorne abstützt,

aber wer weiß...
goethe fand bei schiller einen zettel, auf dem stand:
"er saß an ihres bettes rand und spielte mit ihren flechten"
goethe ergänzte nun:
"das tat er mit der linken hand, was tat er mit der rechten?"

Der nette Herr hat öfter so eigenartige Anwandlungen.

http://kimjongunlookingatthings.tumblr.com/

er ist halt neugierig

und entdeckt die Welt

Was will er da sehen?

Was glaubt er, was er mit den Feldstecher sehen wird? Dass die Suedkoreaner genau von dort angreifen, wo er gerade hinschaut?!

Was Ich sehe ist ein kleines fettes Milchbubi, schon sagenhaft das solch eine Kreatur ein ganzes Land regiert!

Er schaut sich einen Film aus der berühmten Familiensammlung an, und damits spannender wird, tut er so als ob er spechtelt.

haha
Er steht seinem Vater wircklich in nichts nach. Politik, Gewicht und stupides Anglotzen irgendwelcher Dinge, alles passt.
Mich freuts :D

die nordkoreaner (und Süd-koreaner, chinesen, russen, .... diverse anrainerstaaten ...) freuts wohl nicht so ;)

Siehs mal so: wenigschtens gibts irgendwas Gutes an dieser Puderquaste....

meine nominierung

für das treffenste "first-world-problem"

Touristen?

Kommt man denn überhaupt in Nordkorea rein?

ja klar

es gibt organisierte Touren ... Individualtourismus ist jedoch eher schwierig, doch es gibt Österreicher, die es geschafft haben, auf eigene Faust über Russland einzureisen:
http://vienna-pyongyang.blogspot.co.at/

Devisen.

Die Wiesn ist in München!

Rein ist überhaupt kein Problem.

Ums Rauskommen würd ich mir Sorgen machen...

Posting 1 bis 25 von 28
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.