"Tomb Raider" verpasst mit 3,4 Mio. Stück das Umsatzziel

27. März 2013, 12:13
105 Postings

Square Enix erwartet Verlust nach enttäuschenden Verkaufszahlen seiner letzten Spiele

Die Neuauflage von "Tomb Raider" mag zwar die Charts gestürmt haben, konnte die Erwartungen des Herausgebers Square Enix allerdings dennoch nicht erfüllen. Mit 3,4 Millionen verkauften Exemplaren (exklusive Download-Versionen) verfehlte der Titel die Verkaufserwartungen. Ebenso konnten die 2012er-Werke "Hitman Absolution" mit 3,6 Millionen und "Sleeping Dogs" mit 1,75 Millionen verkauften Exemplaren nicht die Umsatzziele erfüllen.

Verlust erwartet

Square Enix hatte vergangenen September zumindest für die letzten beiden genannten Werke etwa mit doppelt so guten Absatzzahlen gerechnet. Nun prognostiziert der Konzern für das vergangene Geschäftsjahr anstelle eines Gewinns einen Verlust von rund 106 Millionen Euro. Als eine der Konsequenzen kündigte der seit 2000 aktive Unternehmenschef Yoichi Wada seinen Rücktritt an. Dem Konzern steht eine gröbere Umstrukturierung bevor, die etwa 80 Millionen Euro verschlingen soll. (zw, derStandard.at, 27.3.2013)

  • Haben Sie das neue "Tomb Raider" gespielt?
    foto: square enix

    Haben Sie das neue "Tomb Raider" gespielt?

Share if you care.