Atari-Gründer: Der Markt für Handy-Spiele ist tot

Zsolt Wilhelm
27. März 2013, 11:13
  • Für wie viele Ihrer Mobile Games haben Sie bezahlt?
    foto: reuters

    Für wie viele Ihrer Mobile Games haben Sie bezahlt?

Nolan Bushnell sieht kein Geld mehr in App-Stores - Google Glass und Virtual-Reality bieten neue Chancen

Nolan Bushnell, Gründer von Atari, sieht keine rosige Zukunft für den Markt von Smartphone- und Tablet-Spielen. Die schiere Flut an günstigen oder kostenlosen Werken mache ein nachhaltiges Geschäft zumindest für die Mehrheit der Hersteller unmöglich. "Da steckt kein Geld mehr drin. Wollen Sie wirklich ein Mobile Game entwickeln, das eines von 300.000 ist?", sagte Bushnell gegenüber AllThingsD.

Bei hunderttausenden Spielen, für die zumeist auch kein sonderliches Marketingbudget zur Verfügung stehe, seien die Entwickler in erster Linie von Charts und Empfehlungen der App-Stores abhängig. Rein rechnerisch sei es damit für das Gros der Games unmöglich, von einer breiten Masse entdeckt zu werden. "Es braucht wirklich mehr Fett am Fleisch", warnt Bushnell. Profitiere nur ein Bruchteil der Studios von dem System, gebe es für die Masse an Entwicklern keinen Anreiz mehr, weiter in den Markt zu investieren.

Neue Chancen

Die Zukunft des Gamings sieht Bushnell daher in anderen Entwicklungen: "Ich denke, die nächste große Gaming-Chance ist 'Google Glass'." Googles Augmented-Reality-Brille soll Ende des Jahres auf den Markt kommen und überdeckt das Sichtfeld des Trägers mit digitalen Informationen. "Würde ich Ihnen meine Ideen dafür verraten, müsste ich Sie töten", scherzt der Atari-Gründer.

Eine weitere hoffungsvolle Technologie seien Virtual-Reality-Brillen wie Oculus Rift. "Die Videospielindustrie erfindet sich alle fünf Jahre neu. Die vergangenen fünf Jahre standen im Zeichen des Mobile Gamings und der Gelegenheitsspiele, am besten veranschaulicht durch Rovio mit 'Angry Birds' und Zynga mit 'Farmville'. Und diese Zeit ist vorbei." (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 27.3.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 62
1 2
Handy-Spieler: Der Markt für Atari-Gründer ist tot

jetzt mal halblang

das beste ist ja noch gar nicht draussen! http://www.senoi.net/

pfui manga

weil die meisten hendiligames

am niveau von supermario herumgrundeln

Super Marios

sind im Vergleich zu den meisten Handygames noch ein wahres Spielwunder.

Die Google-Brille erinnert mich an eine StarTrek-Folge

in der alle Besatzungsmitglieder in eine rote Brille vernarrt waren und nicht mehr aufhören konnten zu spielen. Wirklich erstaunlich, wie alles Realität wird. Z.B. auch der 3D-Drucker. Irgendwann wird daraus ein Replikator, mit dessen Hilfen man sich einen Earl-Grey Tree bestellen kann. :-)

wächst der earl grey auf bäumen?

Soll schon mal vorgekommen sein :-)

Genau so sinnvoll, wie...

wenn ich meinen Opa zu den nächsten Entwicklungen des Webs fragen würde.

Atari gibt's sein gefühlten 1000 Jahren nichtmehr. Was soll der über einen Spielemarkt wissen, wo dieser noch nie auf einem der neuen Märkte vertreten war?

mag mir wer gute spiele verraten, die ab. 2.1 laufen?

ich mag strategiespiele, tower defense, wirtschaftssimulationen, aufbauspiele, rpgs, sport (tennis?)
ich mag/mochte (jaa es wirds nerdig) defender 2, robo defense, landrule.
apps: shazam, fxcamera (alte version), compass, peakar, wasserwaage (bubble), lärmmessung, opera mini wenn schlechter empfang, camscanner, sun surveyor, quick pic, wapedia, smart measure, pocket (!)

sollte auf oder bis heißen :)

also, wo sind die tipps, die top secrets, die nell Bush anspricht?

scheiss internet. sobald man was gefunden hat womit man geld verdienen könnte kommt einer daher und machts einfach so - zum spass - und auch noch besser. ;)

Kinder wollen Disneyland

und das haben sie am Handy!

Nolan Bushnell is a dead-Brain

Nolan Bushnell, Gründer von Atari, sieht keine rosige Zukunft für den Markt von Smartphone- und Tablet-Spielen.

Ja .. genau .. ist das nicht der selbe Typ, der damals sowas ähnliches über den Konsolen bzw. PC Markt geschwafelt hat?

Eher würde ich so sagen: mit dem Smartphone/Tabletmarkt gibt es für SpieleentwicklerInnen eine neue Zielgruppe. Wo früher nur Browsergames waren, werden diese jetzt auf Smartphone/Tablet umgesetzt.

Bezüglich Google-Brille & Co wäre ich vorsichtig, da schon etliche Bundesstaaten in den USA darüber nachdenken, das Tragen dieser Gadgets in der Öffentlichkeit zu untersagen!

Bushnell kommentiert den Markt aus der Sicht von Aufsichtsräten, wenn er nicht gerade GTA und Co. beschimpft... Und nicht im Sinne einer beständigen Kreativität, denn mit so manchen hippen "Indie"-Leuten von heute verbindet ihn wohl eher auch jener Elan welcher zum Zusammenbruch der ersten Videospielindustrie vor genau dreißig Jahren überhaupt erst geführt hat...

Bloß will ein Großteil der neuen Zielgruppe nichts dafür bezahlen. Verdient wird mit Werbung.

Die Zeiten, wo die Kinder am Handy der Eltern teure Spiele runtergeladen haben, sind vorbei. Die Kinder haben jetzt ein eigenes Handy und überlegen sichs zweimal, falls der Download nicht sowieso gesperrt ist.

Habe versucht einigen meiner Bekannten Steam nahezubringen. Kein Interesse, das gleiche bei "komplexeren" Android-Spielen. Viele der neuen Zielgruppe sind einfach keine Gamer.

Steam

Ich kann sehr gut verstehen, daß viele diesen Service mit Unwohlsein betrachten. Wer gewohnt ist, daß ein Spiel startet, wenn man auf die Icons klickt, wird bei Steam & Co nicht so glücklich werden. Shogun 2 war für mich das einzige und letzte Spiel für Steam!

Derweil müsste man nichtmal etwas zahlen.

Mit den vielen Demos und Gratisspielwochenenden hätten auch die Tabletklicker mehr als genug zu tun ohne auch nur einen Cent bezahlen zu müssen, solange sie Flatrate haben.

Empfehlung

Gene Effect
Reckless racing 2
(Android)

kings empire

tag und nach könnt ichs spielen und es ist ein iphone android app

sehr empfehlenswert, code 43ke6a bei der iphone version eingeben bei ersteinstieg und extra goodies bekommen ;)

also tot ist der markt noch lange nicht, ganz im gegenteil

Im Grunde genommen ist jeder, der sich auf ein derartiges Endlosspiel einlässt dumm. Weshalb nicht gleich mit dem Rauchen anfangen?

Ist zumindest gesünder

also ich habe 6 apps(spiele) davon sind 2 kostenlos
das beste spiel ist mmn fifa 13 :)

Fifa 12 war schon gut aber das 13er ist noch besser

das beste spiel überhaupt^^

und im multiplayer modus macht es richtig spaß :)

Posting 1 bis 25 von 62
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.