Energiemarkt gerät aus den Fugen

26. März 2013, 17:36
6 Postings

Sabine Pass" ist kein Grammatikfehler. Es ist der Name eines Verflüssigungsterminals im US-Bundesstaat Lousiana. Über ihn will das in Houston/Texas beheimatete Unternehmen Cheniere Energy verflüssigtes Schiefergas exportieren - nach Großbritannien, Spanien, möglicherweise auch nach Asien.

Sabine Pass Liquefaction ist der erste Exportterminal, der im Vorjahr von den amerikanischen Behörden genehmigt worden ist. 2015 soll er betriebsbereit sein. In der Schlange wartet gut ein Dutzend Projekte auf föderale Genehmigung. Doch es regt sich Widerstand gegen den Export.

Die industrielle Lobby in den USA zieht alle Register. Unternehmen, die heute das billigste Gas in der Welt nutzen, befürchten, dass der Gasexport mit einer Steigerung der Inlandspreise einhergeht. Die Gasproduzenten in den USA wollen es hingegen verstärkt im Ausland vermarkten, weil die Preise im Inland so stark gesunken sind, dass die Produktion kaum mehr lohnt. "Viele Unternehmen sind von der Gasproduktion auf die Gewinnung von Schieferöl umgestiegen", sagte der Chef von Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO), Gerhard Grohmann, dem Standard. SBO rüstet die großen Bohrunternehmen der Welt mit dem notwendigen speziellen Gestänge aus.

Weil die USA plötzlich so gut wie kein Gas mehr von außerhalb brauchen, kommt Russland zunehmend unter Druck. Der Staatskonzern Gasprom muss nicht nur seine Flüssiggasschiffe mit Ziel USA stoppen, in Europa fordern die Abnehmer zudem Preisnachlässe. Weil Schiefergas in den USA Kohle verdrängt hat, gelangt Letztere in zunehmendem Umfang nach Europa und wird hier verstromt. Trotz Transportkosten ist US-Kohle als Brennstoff noch immer deutlich günstiger als russisches Pipelinegas. Das hat den grotesken Effekt, dass in Deutschland die CO2-Emissionen steigen, weil Kohle verfeuert wird und Gaskraftwerke reihenweise stillstehen, während in den USA, die in Sachen Klimaschutz wenig ambitioniert sind, gerade das Gegenteil passiert. (stro, DER STANDARD, 27.3.2013)

Share if you care.