Apple erhält Patent auf "blinde" Touchscreen-Steuerung

26. März 2013, 15:05
8 Postings

Touchgesten erinnern an Steuerung über Apples Kopfhörer-Fernbedienung

Apple hat ein neues Patent auf die Steuerung von Geräten mit Touchscreen erhalten. Bei dem 2009 eingereichten Patent 8,407,623 handelt es sich konkret um eine Methode, mit der die Medienwiedergabe gesteuert werden kann, ohne auf das Display schauen zu müssen.

Antippen

Im Patent sind mehrere Gesten angeführt, durch die sich etwa ein Musik-Player steuern lässt. Durch einfaches Antippen des Touchscreens lässt sich die Wiedergabe starten oder pausieren. Doppeltes Antippen spielt den nächsten Titel ab, dreifaches Tippen den vorigen usw.

Bedienung von Kopfhörern bekannt

Die Touchgesten entsprechen weitgehend der Bedienung, die von Apples Kopfhörern mit Fernbedienung bekannt ist. Die Lautstärke lässt sich wie im Patent genannt durch eine Kreisbewegung am Display ändern, bei den Kopfhörern gibt es dafür eigene Tasten.

Akku schonen

Neben der "blinden" Bedienung über den Touchscreen soll die Methode auch den Akku schonen, berichtet heise. Ohne Anzeige einer Benutzeroberfläche wird das Display seltener aktiviert und benötigt weniger Strom. Die Bedienung über eigene Tasten an der Kopfhörerfernbedienung oder Onscreen-Buttons soll dadurch nicht ersetzt werden. (red, derStandard.at, 26.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Apple hat ein Patent auf eine neue Eingabemethode für Touchscreens erhalten.

  • Touchgesten ermöglichen die "blinde" Steuerung eines Gerätes mit Touchscreen.
 
    foto: apple

    Touchgesten ermöglichen die "blinde" Steuerung eines Gerätes mit Touchscreen.

     

Share if you care.