Anakondas ins Haus des Meeres in Wien gezogen

26. März 2013, 13:30
posten

"Giganten" müssen noch ein wenig wachsen

Wien - Die Giganten unter den Schlangen sind im Wiener Haus des Meeres zu bestaunen: Die Betreiber haben kürzlich ein Pärchen junge Anakondas nach Österreich geholt, die sich nun das neue Amazonas-Terrarium gemeinsam mit Fransenschildkröten, Stirnlappenbasiliken und Stelzenläuferleguanen teilen. "Sie scheinen sich nach den ersten Tagen schon sehr wohl zu fühlen und so hoffen wir, in nicht zu ferner Zukunft Nachwuchs zu haben", hieß es am Dienstag in einer Aussendung.

Die beiden Schlangen sind mit drei Metern und 20 Kilogramm zwar schon recht groß, müssen aber noch ein wenig zulegen, um zu wahren Giganten heranzuwachsen. Eine ausgewachsene Anakonda wird über neun Meter lang und mehr als 200 Kilogramm schwer. (APA, 26.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eine von zwei Anakondas, die seit kurzem im "Haus des Meeres" in Wien zu bewundern sind.

Share if you care.