Google+: Großes Update für iOS und Android-Apps

26. März 2013, 12:36
4 Postings

Fotofilter für Apples Betriebssystem - Überarbeitetes Design für Nachrichten-Stream

Auch wenn Google gerne betont, dass man die primäre Aufgabe von Google+ als alles verbindende soziale Ebene für die eigenen Services sieht, so arbeitet man doch konsequent an den klassischen Komponenten eines sozialen Netzwerks. Im Bemühen zusätzliche NutzerInnen anzuziehen, gibt es nun neue Versionen der Apps für Android und iOS, die die mit zum Teil recht signifikanten Neuerungen aufwarten können.

Fotofilter

So wurden in die iOS-Ausgabe diverse einfache Fotofilter eingebaut, hierbei bedient man sich des vor nicht all zu langer Zeit übernommenen Snapseed. Fotos können vor dem Einfügen in einen neuen Beitrag also noch schnell gedreht oder beschnitten werden, wer will kann Helligkeit und Kontrast anpassen oder auch gleich Filter wie "Drama" oder "Retrolux" anlegen. Warum es diese Integration derzeit nur für iOS gibt, lässt Google offen, eventuell ist man hier aber einfach davon überzeugt, dass die Verzahnung von Programmen mit Google+ unter Android ohnehin ausreichend ist.

Stream

Parallel dazu gibt es die nächste Evolutionsstufe der visuellen Verfeinerungen an der Darstellung des Nachrichten-Streams: Es wird nun schon in der Übersicht mehr Text zu einem Posting angezeigt, zudem sind nun auch Kommentare besser sichtbar. Videos oder Bilder können direkt im Stream aufgerufen werden, bei mehreren Bildern können diese gleich durchblättert werden, ohne den Stream verlassen zu müssen.

Location

Darüber hinaus ist es nun - auf expliziten Wunsch - möglich, den eigenen Standort mit ausgewählten Kreisen zu teilen. Damit zeichnet sich ab, dass die Funktionalität von Google Latitude nach und nach in Google+ integriert werden soll. Der Standort wird dann entsprechend autorisierten Personen in der Web-Version von Google+ am Profil angezeigt.

Einstellungssache

Zu guter Letzt gibt es nun eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten für Communities, die bisher lediglich der Web-Version vorbehalten waren. So lässt sich jetzt auch hier festlegen, ob und in welchem Ausmaß Postings einer gewissen Community im Nachrichten-Stream landen sollen.

Animierte GIFs

Als kleinen Bonus gibt es auch eine Änderung bei der Web-Version von Google+ zu vermelden: Hier setzt Google die neu erwachte Affinität zu animierten GIFs fort, entsprechende Grafiken können nun auch als Avatar benutzt werden. (apo, derStandard.at, 26.03.13)

  • Der Nachrichten-Strea wurde einmal mehr überarbeitet.
    screenshot: derstandard.at

    Der Nachrichten-Strea wurde einmal mehr überarbeitet.

  • Die integrierten Fotofilter unter iOS.
 
    screenshot: derstandard.at

    Die integrierten Fotofilter unter iOS.

     

Share if you care.