Hamburg: Farbattacke auf Til Schweigers Haus

26. März 2013, 11:38
109 Postings

Haus des Schauspielers wurde mit Farbgläsern beworfen, das Auto seiner Freundin angezündet - Bekennerschreiben aufgetaucht

Hamburg - Auf das Haus des deutschen Schauspielers Til Schweiger im Westen Hamburgs ist in der Nacht auf Montag ein Farbanschlag verübt worden. Wie der NDR berichtete, sei auch das Auto von Schweigers Freundin angezündet worden und dabei völlig ausgebrannt.

Ein Passant habe gegen 3 Uhr früh Polizei und Feuerwehr verständigt, da vor dem Haus ein Mini Cooper in Flammen stand. Polizisten hätten später Spuren eines Farbanschlags an der Hauswand entdeckt: Sechs mit weißer Farbe gefüllte Marmeladegläser seien auf das Haus geworfen worden, so der NDR. Schweiger und seine Freundin waren zur Tatzeit nicht zu Hause, sie sind derzeit im Urlaub.

Bekennerschreiben aufgetaucht

Inzwischen ist bei der "Hamburger Morgenpost" ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Darin übernimmt eine Gruppe namens "die Tatortverunreiniger_innen" die Verantwortung für die Tat. "Til Schweiger, you're not welcome!", heißt es in dem Brief, wohl in Anlehnung an die Ausstrahlung des ersten Schweiger-"Tatorts" mit dem Titel "Willkommen in Hamburg" vor zwei Wochen.

Die Täter werfen dem Schauspieler vor, in seinem Film "Schutzengel" den Einsatz der Deutschen Bundeswehr in Afghanistan zu verherrlichen. "Deutsche Kriegseinsätze mit allen ihren Folgen sollen als normal und gerecht empfunden und akzeptiert werden", heißt es in dem Brief. Die "Opfer der deutschen Truppen" wie beispielsweise die mehr als 140 Zivilisten, die am 4. September 2009 bei einem Luftangriff nahe Kunduz ums Leben gekommen seien, fänden in den Äußerungen und Produktionen des Schauspielers keinerlei Erwähnung.

Die Behörden überprüfen derzeit laut der Zeitung die Echtheit des Schreibens. Schweiger hat sich zu dem Vorfall bisher nicht geäußert. (red, derStandard.at, 26.3.2013)

  • Til Schweiger war zum Tatzeitpunkt nicht zu Hause.
    foto: epa/hannibal hanschke

    Til Schweiger war zum Tatzeitpunkt nicht zu Hause.

Share if you care.