s Immo mit Rekord-Ergebnis 2012

26. März 2013, 08:28
4 Postings

Wien - Die börsenotierte Sparkassen Immobilien AG (s Immo) hat ihren Jahresüberschuss 2012 um 22,5 Prozent auf 26,0 Mio. Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich von 92,3 Mio. auf 106,8 Mio. Euro. Die s Immo hat damit die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen - sie hatten im Durchschnitt mit einem Nettogewinn von 21,7 Mio. Euro und einem EBIT von 89,5 Mio. Euro gerechnet.

Man habe im vergangenen Jahr die positive Stimmung auf dem deutschen und österreichischen Immobilienmarkt genutzt und 21 Objekte mit Gewinn verkauft, heißt es in der Mitteilung. Die Erlöse aus der Veräußerung von Immobilien betrugen 132,2 Mio. Euro. (2011: 46,5 Mio. Euro). Der Veräußerungsgewinn belief sich auf EUR 10,8 Mio.

Durch die Immobilienverkäufe hätten sich die Mieterlöse von 125,9 Mio. Euro auf 118,5 Mio. Euro verringert. Die Erlöse aus der Hotelbewirtschaftung (Erlöse der in Form von Managementverträgen betriebenen Hotels) wurden auf 42,0 Mio. Euro (2011: 40,6 Mio.) gesteigert. Dadurch erhöhte sich das Bruttoergebnis aus der Hotelbewirtschaftung von 9,0 Mio. Euro auf 9,9 Mio. Euro (+9,1 Prozent). In Summe belief sich das Bruttoergebnis auf 104,4 Mio. Euro (2011: 107,0 Mio. Euro).

Der Vorstand will der ordentlichen Hauptversammlung am 12. Juni 2013 eine Erhöhung der Dividende vorschlagen. Für das laufende Geschäftsjahr ist neuerlich der Verkauf von etwa 5 Prozent des Portfolios geplant. Außerdem möchte die Gesellschaft günstige Kaufoptionen - vor allem am deutschen Immobilienmarkt - nützen.

Am 25.04.2013 präsentiert die S IMMO AG ihre endgültigen Jahresergebnisse. (APA, 26.3.2013)

Share if you care.