Ägypten: Entführte Touristen aus Norwegen und Israel frei

26. März 2013, 08:18
4 Postings

Urlauber waren am Donnerstag entführt worden - Entführer wollten inhaftierten Drogenschmuggler freipressen

Sinai/Oslo/Jerusalem - Geiselnehmer haben am Dienstag auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel einen Israeli und eine Norwegerin freigelassen. Die beiden Touristen waren am vergangenen Donnerstag in der Nähe des Badeortes Nuwaiba am Roten Meer von den bewaffneten und maskierten Männern verschleppt worden. Die Entführer, die aus der Provinz Nord-Sinai stammen, hatten versucht, sie zu benutzen, um einen wegen Drogenschmuggels inhaftierten Angehörigen freizupressen.

Die Sicherheitskräfte baten daraufhin Beduinen-Scheichs zu intervenieren. Wie aus Sicherheitskräften verlautete, gelang es den Vermittlern schließlich, die Entführer zum Aufgeben zu bewegen. Die Norwegerin und der arabische Israeli wurden am frühen Dienstagmorgen zum Sicherheitsdirektorat in der Stadt Al-Arish gebracht. Einige Gebiete in der Provinz Nord-Sinai sind der Kontrolle der Staatsmacht entglitten. Dass die beiden Touristen nun im Süden der Halbinsel tagsüber auf einer Landstraße verschleppt wurden, beunruhigt die Hoteliers der Region. Der Badeort Sharm el Sheick gilt jedoch bisher immer noch als relativ sicher. (APA, 26.3.2013)

Share if you care.