Fußball in Grosny hat eigene Gesetze

25. März 2013, 18:24
10 Postings

Tschetscheniens Präsident Kadyrow geht Referee an, Tschertschessow ist quasi Zeuge

Grosny - Die Angriffe des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow auf einen Fußball-Schiedsrichter vergangene Woche gingen weit über die bislang bekannten Beschimpfungen via Stadionlautsprecher hinaus. Medienberichten zufolge verschaffte sich das Oberhaupt der russischen Teilrepublik nach der Nullnummer des Klubs Terek Grosny gegen Rubin Kasan Zugang zur Kabine des Referees und ging den Unparteiischen persönlich an. Kadyrows Leibwächter sollen gleichzeitig die Kabine abgeschirmt und vor der Türe eine Intervention durch Offizielle des Fußballverbands verhindert haben.

Der Wutausbruch Kadyrows, der bis 2011 Grosnys Klubpräsident war und immer noch als heimlicher Chef des Vereins gilt, erfolgte nach dem Ausschluss eines Terek-Spielers und aus Empörung über einen angeblich verweigerten Strafstoß. Noch vor dem Abpfiff stürmte Kadyrow ans Stadionmikro und beschimpfte den Referee als "käuflich" und "Esel". Anschließend lief der 37-Jährige scheinbar außer Rand und Band in die Katakomben und verlangte vom Spielleiter Erklärungen für seine Entscheidungen.

Der russische Verband RFU hatte Grosny wegen der Zwischenfälle schon vor den jüngsten Berichten über Kadyrows Ausraster zu einer Heimspielsperre für eine Begegnung sowie umgerechnet 5000 Euro Geldstrafe verurteilt. Beobachter werteten das vergleichsweise milde Strafmaß als politisch motiviert, um die sensiblen Beziehungen zwischen Moskau und der nordkaukasischen Provinz nicht unnötig zu belasten.

Ein Vorgänger von Ramsan Kadyrow als Präsident sowohl der Republik als auch des Vereins war sein Vater, der 2004 bei einem Bombenanschlag im Stadion getötete Achmat Kadyrow. Aktueller Klubpräsident ist der tschetschenische Vizerepublikspräsident Magomed Daudow. Und als Trainer fungiert, aus österreichischer Sicht, ein alter Bekannter. Stanislaw Tschertschessow, der Ex-Goalie und spätere Trainer des FC Tirol, sitzt seit September 2011 auf der Grosny-Bank. (sid, red - DER STANDARD, 26.3. 2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Manchmal ist der Herr Präsident auch gut gelaunt.

Share if you care.