Mobiles Grün gegen "Naturdefizit" der Kinder

25. März 2013, 14:41
2 Postings

In Singapur leben Kinder mit ihren Familien vorwiegend in Hochhäusern – Nun wird ihnen die Flora ans Schultor gebracht

Schulkindern im Großstadtdschungel von Singapur wird künftig die Natur nähergebracht - an Bord eines Busses. In dem umgebauten 40-Sitzer sind Beete mit 57 Pflanzen angelegt. Der Bus soll Volksschülern die heimische Flora an das Schultor bringen. In dem Stadtstaat leben 5,3 Millionen Einwohner überwiegend in Hochhäusern. "Unsere Kinder sollen sich mehr als nur Wissen aus Büchern aneignen", sagte Sim Ann vom Erziehungsministerium am Montag bei der Inbetriebnahme des Busses.

Die Kinder finden auch Vertrautes: Interaktive Bildschirme, auf denen sie Informationen zu den Pflanzen abfragen können. Der Bus wurde mit Hilfe eines Fernsehsenders konzipiert. "Naturdefizit-Störung ist ein richtiges Problem. Wir müssen mehr Kindern erklären, was für Probleme es in der Natur gibt", so einer der Initiatoren. (APA/red, derStandard.at, 25.3.2013)

Share if you care.