Charter-Passagiere sind zeitraubend

25. März 2013, 14:12
63 Postings

Linienpassagiere durchlaufen den Security-Check problemloser als Charterpassagiere, die häufiger mit verbotenen Gegenständen erwischt werden

Lange Schlangen und Wartezeiten sind lästig, strapazieren die Nerven und kosten Geld. Vor allem die Airlines. Nun behauptet eine Studie der Hamburger Beratungsfirma Kirschenbaum Consulting, dass hauptsächlich Charterpassagiere die Schuld daran tragen. Sie nämlich sind verantwortlich für Verzögerungen beim Security-Check.

Die Ergebnisse sind das Resultat einer einjährigen Untersuchung auf einem europäischen Regionalflughafen. Demnach haben 10 bis 15 Prozent der Linienpassagiere verbotene Gegenstände im Gepäck, bei den Charterpassagieren sind es bis zu 50 Prozent.

Weitere Untersuchungen waren nur bei 10 Prozent der Linien-Passagiere notwendig, bei den Charterpassagieren mussten 33 Prozent noch einmal vom Sicherheitspersonal abgetastet werden.

Diskussionsfreudige Souvenirkäufer

Die meisten Passagiere gelangen relativ geschwind durch die Sicherheitskontrolle. Aber jene, die mit dem Sicherheitspersonal zu verhandeln versuchen oder Diskussionen beginnen, brauchen fast 80 Prozent der Gesamtzeit, die für den Ablauf der Sicherheitskontrollen notwendig ist.

"Sicherheit ist zu einer der größten Kostenstellen auf Flughäfen geworden", sagt Alan Kirschenbaum von Kirschenbaum Consulting. "Es zeigt sich eindeutig, das Verspätungen beim Security-Check in direktem Zusammenhang mit der Art der Passagiere stehen. Es muss mehr Augenmerk auf den menschlichen Einfluss bei den Kosten gelegt werden."

Charterpassagiere hätten mehr Souvenirs im Gepäck dabei und weniger Erfahrung mit den Sicherheitsbestimmungen, so dass sie öfter mit verbotenen Gegenständen erwischt würden. Flughäfen berechnen pro Passagier etwa 20 bis 30 Sekunden Zeit für den Security-Check. Bei Passagieren, die wegen verbotener Gegenstände Streitereien mit dem Personal anfangen, dauert der Vorgang zwischen einer und zwei Minuten. (red, derStandard.at, 25.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Charterpassagiere sind wohl recht unbedarft, wenn es ums Thema Handgepäck geht. Damit verursachen sie lange Wartezeiten.

Share if you care.