"Die Croods" erobern Kinocharts

25. März 2013, 10:53
2 Postings

Über 44 Millionen Dollar am ersten Wochenende eingespielt

Los Angeles/New York - Ein Trickfilm und ein Thriller lassen Hollywood hoffen. Der Urzeitspaß "Die Croods" und das Präsidentendrama "Olympus Has Fallen" sind als erste Filme dieses Jahres mit Einspielergebnissen über 30 Millionen Dollar (23,2 Millionen Euro) in Nordamerika angelaufen.

Das Steinzeitabenteuer schaffte es nach Angaben des "Hollywood Reporter" vom Sonntagabend allein in den USA und Kanada auf geschätzte 44,7 Millionen Dollar. Damit sicherten sich "Die Croods", die zeitgleich auch in Deutschland angelaufen waren, an diesem Wochenende den ersten Platz der nordamerikanischen Kinocharts.

"Olympus Has Fallen" gab seinen Einstand mit überraschend guten 30,5 Millionen Dollar. Der Thriller dreht sich um einen Geheimdienstagenten, der den US-Präsidenten aus der Hand von Terroristen befreien will.

Bis zu diesem Wochenende habe der Ticketverkauf von 2013 die US-Filmindustrie nur stöhnen lassen, bemerkte die "New York Times". Die Einnahmen sanken von Jänner bis März im Jahresvergleich um 13 Prozent, die Besucherzahlen sogar um 14 Prozent, schrieb das Blatt unter Bezug auf Analysen des Branchendienstes Hollywood.com. (APA, 25.3.2013)

Share if you care.