Palästina: USA wollen Aktionsplan für Nahost-Frieden vorlegen

25. März 2013, 06:03
53 Postings

Schritt solle binnen zwei Monaten erfolgen

Ramallah/Jerusalem/Washington - Die Vereinigten Staaten wollen nach Angaben von palästinensischer Seite innerhalb von zwei Monaten einen Fahrplan für einen Frieden im Nahen Osten vorlegen. Die US-Regierung habe der palästinensischen Führung gesagt, sie werde "in den kommenden zwei Monaten den beiden Seiten einen Aktionsplan über die nächsten politischen Etappen vorlegen", sagte ein ranghoher palästinensischer Vertreter am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. Der Vorstoß ging demnach von US-Außenminister John Kerry aus, der Präsident Barack Obama bei seinem Besuch im Nahen Osten in der vergangenen Woche begleitet hatte.

"Die amerikanischen Anstrengungen für eine Lösung haben begonnen", sagte der Vertreter. Es gebe aber "noch keinen genauen Plan". Kerry erwähnte am Sonntag bei einem Besuch in der irakischen Hauptstadt Bagdad nicht eine solche Friedensinitiative. Er wertete den Besuch Obamas in Israel und Palästina aber als "ausgesprochen gelungen". Die Reise habe mögliche neue Verhandlungen von Israelis und Palästinensern vorbereitet, sagte der Außenminister. (APA, 25.3.2013)

Share if you care.