Zypernkrise - Dilettanten am Werk

    24. März 2013, 21:05
    50 Postings

    Und: Warum glaubt der Papst, mich beleidigen zu müssen?

    1. Zypernkrise. Erst treffen die EU-Mächtigen eine sachlich mindestens fragwürdige Entscheidung und dann kommunizieren sie sie auch noch grottenschlecht. Und ehrlich, irgendwie sind mir Politiker fast noch lieber, die aus ideologischen Gründen die falschen Dinge tun, als wenn sie es aus schlichter Dummheit tun. Denn die Dummheit macht Angst. Zypern ist ein Menetekel dafür, wie das System einmal zusammenbrechen könnte: Wegen eines dummen Anfängerfehlers überforderter Politiker in einer eigentlich unbedeutenden Nebensache.

    2. Der Papst sagt, ich bete zum Teufel. Stellen wir uns vor, ich würde so etwas über ihn und seinesgleichen sagen. Was das wieder für ein Gewinsel wäre von wegen: Verletzung religiöser Gefühle

    Share if you care.