U17-Auswahl als Außenseiter in EM-Qualifikationsturnier

24. März 2013, 12:10
8 Postings

Irland, Serbien und Georgien Gegner in Schwechat

Wien - Österreichs Fußball-U17-Nationalteam kämpft ab Montag vor eigenem Publikum um die Teilnahme an der EM in der Slowakei. In der Gruppe 2 der Eliterunde geht es in Schwechat und Wien gegen die Altersgenossen aus Irland, Serbien und Georgien, nur der Pool-Sieger ist für die Endrunde von 5. bis 17. Mai in der Slowakei qualifiziert.

Teamchef Hermann Stadler setzt beim Heimturnier vor allem auf das Kollektiv. "Wir müssen als Mannschaft auftreten und dreimal einen guten Tag erwischen", erklärte der Coach, für den die Serben als Favorit ins Rennen gehen. Die Balkan-Truppe schaffte mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 16:0 den Aufstieg in die Eliterunde. Die Österreicher hingegen kamen in der Qualifikationsrunde als Gruppenzweiter mit einem Sieg und zwei Remis weiter.

Nicht nur aus diesem Grund sieht Stadler seine Truppe als Außenseiter - der Teamchef muss gleich auf vier verletzte Stammspieler verzichten. Neben Flügelspieler Michael Endlicher sowie den beiden Innenverteidigern David Domej und Emrah Krizevac, die alle an langwierigen Knieverletzungen laborieren, fehlt auch Salzburg-Talent Valentino Lazaro wegen eines Mittelfußknochenbruchs. "Aber das soll keine Ausrede sein. Wir werden alles dafür tun, um uns zu qualifizieren", betonte Stadler. (APA - 24.3. 2013)

Spielplan U17-EM-Qualifikation/Eliterunde, Gruppe 2: Österreich - Irland (Schwechat, Montag, 19.00 Uhr), Österreich - Serbien (Schwechat, Mittwoch, 19.00 Uhr), Österreich - Georgien (Wien/FAC-Platz, Samstag, 15.00 Uhr).

Der Gruppensieger ist für die U17-EM vom 5. bis 17. Mai in der Slowakei qualifiziert, die Top-6 der EM sind bei der U17-WM vom 17. Oktober bis 8. November in den Vereinigten Arabischen Emiraten dabei.

Share if you care.