17 Soldaten bei Selbstmordanschlag in Pakistan getötet

24. März 2013, 09:03
posten

Zehn weitere Verletzte in Unruhe-Region Nord-Waziristan

Miranshah - Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Militärposten im Nordwesten Pakistans sind mindestens 17 Soldaten getötet worden. Zehn weitere Soldaten wurden verletzt. Der Anschlag ereignete sich am Samstag in der Unruhe-Region Nord-Waziristan im Grenzgebiet zu Afghanistan, wie das Militär am Sonntag mitteilte. Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand.

Die Stammesregion gilt als Hochburg der radikal-islamischen Taliban und Rückzugsgebiet von Al-Kaida-Kämpfern. Die Armee reagierte mit dem Artillerie-Beschuss von Taliban-Stellungen. Zudem verhängte die Regionalregierung eine Ausgangssperre. Die Taliban kämpfen seit langem für einen Sturz der von den USA gestützten Regierung in Islamabad. (APA, 24.3.2013)

Share if you care.