Penguins siegen bei Islanders

23. März 2013, 12:46
1 Posting

New Yorker reichte mit Grabner zweimalige Führung gegen Pittsburgh nicht - Anaheim-Serie zu Ende

New York - Die New York Islanders und ihr Kärntner Stürmer Michael Grabner haben am Freitag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL eine 2:4-Heimniederlage gegen die Pittsburgh Penguins bezogen. Die Islanders gingen gegen den Spitzenreiter der Eastern Conference zweimal in Führung, im Schlussdrittel allerdings machten Brandon Sutter und Pascal Dupuis für die Penguins den elften Sieg in Serie perfekt.

Grabner erhielt 14:07 Minuten Eiszeit und damit so viel wie seit fast einem Monat nicht mehr. Der 25-Jährige blieb aber ohne Scorerpunkt.

Die Anaheim Ducks mussten sich nach 13 Heimsiegen in Folge wieder einmal im Honda Center geschlagen geben. Anaheim unterlag den Detroit Red Wings mit 1:5. (APA, 23.03.2013)

NHL-Ergebnisse von Freitag: New York Islanders (mit Michael Grabner) - Pittsburgh Penguins 2:4, Columbus Blue Jackets - Calgary Flames 5:1, Winnipeg Jets - Washington Capitals 1:6, Anaheim Ducks - Detroit Red Wings 1:5.

Share if you care.