USA gaben Hilfen von 500 Millionen Dollar für Palästinenser frei

23. März 2013, 10:22
22 Postings

Geld soll in Wirtschaft und in Kampf gegen Drogen fließen

Washington/Ramallah - Die USA haben Hilfen in der Höhe von knapp 500 Millionen Dollar (386,16 Mio. Euro) für die Palästinensische Autonomiebehörde freigegeben. Insgesamt 295,7 Millionen Dollar stammten aus dem Budget für 2012, 200 Millionen Dollar seien im Etat für das laufende Budgetjahr eingeplant, sagte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Victoria Nuland, am Freitag. Das Geld war monatelang vom US-Kongress blockiert und wurde nun freigegeben, als sich US-Präsident Barack Obama zu einem Besuch in der Region aufhielt.

Rund 195,7 Millionen Dollar seien für Wirtschaftshilfe sowie humanitäre Hilfe und Entwicklung vorgesehen, rund 100 Millionen Dollar sollten im Kampf gegen Drogen eingesetzt werden, führte Nuland aus. Die restlichen 200 Dollar, die im Budgetjahr 2013 eingeplant sind, sollen der Autonomiebehörde als Direkthilfe zur Verfügung gestellt werden.

Obama hatte im Rahmen seiner Nahost-Reise am Freitag auch das Westjordanland besucht. Er war in Ramallah und Bethlehem vom palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas empfangen worden. (APA, 23.3.2013)

Share if you care.