Demonstranten stürmen Büros der Muslimbrüder in Kairo

22. März 2013, 18:56
27 Postings

Zusammenstöße auch vor dem Hauptsitz der Organisation

Kairo - Demonstranten haben am Freitag Büros der islamistischen Muslimbruderschaft in der ägyptischen Hauptstadt Kairo gestürmt. Die Gruppe von Männern habe Frauen angegriffen, die in den Büroräumen Muttertag feierten, sagte ein Sprecher der Muslimbrüder der Nachrichtenagentur AFP. Sie hätten die Frauen gezwungen, sich in den Toilettenräumen aufzuhalten, und dann die Büros geplündert und verwüstet.

Zudem kam es am Freitag zu Zusammenstößen vor dem Hauptsitz der Muslimbrüder in einem Vorort Kairos. Mehrere hundert Demonstranten versammelten sich vor dem Gebäude, um gegen die ihrer Meinung nach zu große Machtfülle der Muslimbrüder zu protestieren. Sie warfen Steine auf Mitglieder der Organisation, die ihrerseits die Demonstranten angriffen. Später kam es auch zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Die Zentrale der Muslimbrüder ist wie der Präsidentenpalast in Kairo immer wieder Schauplatz von Protesten der Opposition. Seit den Präsidentschaftswahlen im Juni 2012 wurden zudem etwa 30 Büros der Organisation im ganzen Land angegriffen. Wahlsieger Mohammed Mursi, der früher selbst zu den Muslimbrüdern gehörte, sieht sich derzeit mit großer Unzufriedenheit der Bürger konfrontiert. (APA, 22.3.2013)

Share if you care.