Die Seele brennt

22. März 2013, 18:24
5 Postings

Gastsängerin des Kammer-Rock-Ensembles Larsen ist Little Annie: Die Lotte Lenya des Drone-Postrock am Samstag live im Innsbrucker p.m.k.

Innsbruck - Little Annie zählt zweifellos zu den am meisten unterschätzten Künstlerinnen abseits des Mainstream. Die 1960 im New Yorker Arbeiterviertel Yonkers als Annie Bandez geborene Sängerin und Malerin war ein rebellisches Kind, das auf der Straße aufwuchs. Dort gehörten Experimente mit Feuerwerkraketen und Rauschmitteln aller Art zur Jugend-forscht-Attitüde. Mit 16 stand sie schon mit ihrer ersten Combo Annie & The Asexuals auf der Bühne des berühmten Clubs Max's Kansas City. Eine respektlose Punktruppe, die mit provokanten Songs über Aufenthalte in Irrenanstalten und die Segnungen exzessiven Psychopharmaka-Konsums auch den zufällig anwesenden Frank Zappa begeisterte.

Bandez folgte dann einer Einladung von Steve Ignorant nach England - statt der geplanten zwei Wochen sollte sie 13 Jahre auf der Insel bleiben. Der Sänger der Anarchopunkcombo Crass machte seiner Kollegin mit der rauchigen Stimme sogar das Landleben in einer Kommune schmackhaft, mit Hausbesetzern spielte sie ihre erste Single ein. Es folgten Aufnahmen für Adrien Sherwoods On-U Sound-Label: Futuristischer Electro-Dub und Industrial HipHop.

Seit Annies Rückkehr nach New York hat sie mit Marc Almond, Coil, Lydia Lunch, Antony Hegarty, Baby Dee, Kid Congo Powers oder dem Botanica- und Firewater-Keyboarder Paul Wallfisch gearbeitet. Stilistisch fühlt sich die ewige Außenseiterin in Industrial und Artpunk ebenso heimisch wie im Cabaret-Chanson. Noch marginalisierter und mysteriöser ist die Band, mit der Little Annie jetzt für ein Konzert auch nach Österreich kommt: Das italienische Freistilrockquartett Larsen und seine komplexe, düstere Kammermusik mit elektronischer Grundierung.    (Gerhard Dorfi, DER STANDARD,  23./24.3.2013)

23. 3., Innsbruck, 21.00

  • Little Annie wusste, wie man eine rauchige Stimme kriegt, und nützt diese jetzt auch - in Innsbruck.
    foto: wordpress

    Little Annie wusste, wie man eine rauchige Stimme kriegt, und nützt diese jetzt auch - in Innsbruck.

Share if you care.