Veranstalter steht Winter-WM offen gegenüber

22. März 2013, 16:18
25 Postings

"Auf unsere Planungen hat das keine Auswirkungen"

Das Veranstalterland Katar steht einer Verschiebung der Fußball-WM 2022 vom Sommer in den Winter offen gegenüber. Das geht aus einem am Freitag veröffentlichten Schreiben des Organisationskomitees hervor. "Wir sind bereit, die WM im Sommer oder im Winter auszutragen. Auf unsere Planungen hat das keine Auswirkungen", versicherten die Organisatoren. Klimatisierte Stadien wolle man so oder so errichten.

Mehrere Funktionäre und Entscheidungsträger aus der Welt des Fußballs haben sich bereits für eine Verlegung des Turniers in die kühleren Wintermonate ausgesprochen. FIFA-Präsident Sepp Blatter hatte allerdings erst Donnerstag erklärt, dass eine solche vom Veranstalter ausgehen müsse. Katar selbst müsste um die Verschiebung ansuchen. Im Golf-Emirat hat es im Sommer mehr als 40 Grad.

Die Veranstalter wollten die WM daher in klimatisierten Arenen austragen. Die Anlagen sollen nach dem Turnier abgebaut und an Länder mit ähnlichem Klima weitergegeben werden. Man verfüge über "beträchtliche Ressourcen", um dieses Vorhaben zu realisieren, betonten die Katarer in ihrer Stellungnahme. "Das ermöglicht es, den Sport auch bei diesem Klima zwölf Monate im Jahr auszuüben." (APA, 21.3.2013)

Share if you care.