Zwischen schmieriger Anmache und Flirt unterscheiden

22. März 2013, 16:43
338 Postings

Der Österreichische Frauenring reagiert auf eine Kolumne, die "gepflegten Sexismus" fordert und "edles Tugendgetadle" kritisiert

Der Österreichische Frauenring hat sich zu einer Kolumne der Reihe "Chaos De Luxe" im "Kurier" zu Wort gemeldet. Die Kolumne von Polly Adler erschien am 14. März und spielt auf die in Deutschland und Österreich durch den Fall Brüderle entfachte und breit diskutierte Sexismus-Debatte an. In diesem Zusammenhang lobt die Kolumne die "erotische Bluttemperatur" von Paris. "An allen Straßenecken wird geknutscht. Männer knallen ihren Frauen mit der flachen Hand auf den Hintern und keine Gleichstellungsbeauftragte springt deswegen mit durchgeknallten Sicherungen aus dem Gebüsch", lobt die Kolumne die französische Hauptstadt, die frei von "diesem elenden Tugendgetadle" sei, womit die Kritik an Alltagssexismus gemeint ist.

"Plumpe Ansichten zum Thema Alltagssexismus"

Christa Pölzlbauer wundert sich über diese "untergriffigen und plumpen Ansichten zum Thema Alltagssexismus", so die Vorsitzende des Österreichischen Frauenrings in einer Aussendung. Die Autorin würde offenbar nicht den Unterschied zwischen einem "heißen Flirt und sexueller Belästigung" erkennen. "Keine Frau wird einer Berührung von einem vertrauten Menschen oder ein anregendes Gespräch mit einem Unbekannten ablehnen", heißt es in der Aussendung weiter. Doch es dürfe auch das zwischenmenschliche Konsensprinzip nicht vergessen werden. "Schmierige Anmachen mit Komplimenten zu verwechseln" oder "sexuelle Handlungen, die gegen den eigenen Willen erfolgen", das findet wohl niemand erotisch, heißt es von Seiten des Frauenrings. (red, dieStandard.at, 22.3.2013)

  • Offenbar gibt es auch in Paris "elendes Tugendgetadle": Eine Demonstration im Frühjahr 2011 gegen Sexismus und sexueller Gewalt in der französischen Hauptstadt.
    foto: ap/jacques brinon

    Offenbar gibt es auch in Paris "elendes Tugendgetadle": Eine Demonstration im Frühjahr 2011 gegen Sexismus und sexueller Gewalt in der französischen Hauptstadt.

Share if you care.